Death by Chocolate Käsekuchen

2.5K

Dieser vegane Death by Chocolate Käsekuchen ist die absolute extra Portion an Schokolade. Der Käsekuchen überzeugt mit einem tollen Schoko-Mürbeteigboden, eine wundervolle schokoladige Käsekuchenmasse die durch Vanille und Zitrone ergänzt wird und abgerundet wird das Ganze Schokoladen-Kunstwerk of Death mit einem atemberaubenden Schokoladen-Frischkäse-Frosting sowie ein paar Schokoraspeln! Wie sollte man auch sonst den nächsten Geburtstag der for the Hearts Kitchen angehen?

Death by Chocolate Käsekuchen

Es ist wieder soweit! Ein ganzes Jahr geht schon wieder zu neige (wo ist nur die ganze Zeit geblieben) und die for the Hearts Kitchen feiert zum 4ten mal ihr Wiegenfest! Einfach unglaublich. Ich glaub ich hör mich mittlerweile wie eine springende Schallplatte an wenn ich sage, dass ich das beim Start dieses Projekts ganz bestimmt nicht erwartet habe, dass die Herzküche von so vielen Menschen so aufgefasst wird und ich kann nur immer wieder danke sagen. Allein das diese kleine Homepage von so vielen tausenden von Menschen jeden Monat aufgerufen wird, macht mich extrem stolz. Ein besondere Dank gebührt den tollen Menschlein, die mir ihr Vertrauen schenken und dieses Projekt zusätzlich unter Patreon mit einer Spende unterstützen. Ich kann euch nicht genug danken, denn durch eure Hilfe bleibt der Ofen an. Dabei hoffe ich, dass dieser Death by Chocolate Käsekuchen auch in eurem Ofen Platz finden wird! 🙂

Happy Birthday to me!?

4 Jahre for the Hearts Kitchen, 4 Jahre die auch in meinem privaten Leben mächtig viel durch gewirbelt haben, aber egal wie chaotisch es wurde, es gab immer dieses mir so wichtige Projekt an dem ich weitermachen wollte. Aber egal wie es mit der for the Hearts Kitchen auch weitergehen wird, allein die Menschen die durch diesen Blog mittlerweile Freunde oder Familie nennen darf, werden mein Leben wohl für immer mit beeinflussen. Danke euch tollen Menschlein! <3 Gerade wenn ich darüber nachdenke, wie ich hier angefangen habe und wirklich keinerlei Erfahrung oder Ahnung von irgendwas hatte. Umso stolzer bin ich darauf, was mittlerweile mit der for the Hearts Kitchen geleistet wird und ich verspreche euch, ich bin noch lange nicht am Ende! Um mal einen kleinen Einblick zu geben, ich hab noch über 500 Rezept Notizen die alle ausprobiert werden wollen und zusätzlich dazu kommen noch Rezepte die vollendet für die es aber noch keine Fotos gibt sowie bestimmt locker noch 50-60 Rezepte die komplett fertig sind aber noch runtergetippt, bearbeitet und veröffentlich werden müssen. Wenn ich doch nur mehr Zeit dafür hätte…

Käsekuchen mit viel Schokolade

Käsekuchen VS Cheesecake!

Scheinbar ist vielen immer noch nicht bewusst, dass es maßgebliche Unterschiede zwischen einem deutschen Käsekuchen und einem amerikanischen Cheesecake gibt. Während ein deutscher Käsekuchen oft mit einem Mürbeteigboden aus Mehl, Zucker, Margarine oder auch ganz ohne Boden daher kommt, werden für einen amerikanischen Cheesecake meist Cracker. Typisch hierfür die beliebten Graham Cracker diese sind zum Beispiel Vollkornkekse mit Honig, oder auch andere Kekse wie Oreos genutzt. Diese Cracker / Kekse werden dann zerbröselt, mit Margarine sowie Zucker vermischt und am Boden festgedrückt. Zusätzlich dazu wird ein amerikanischer Cheesecake meist aus Frischkäse zubereitet, während in Deutschland und Umgebung eher Quark, Joghurt oder auch abgetropfter Joghurt genutzt werden. Das sind zwar nur kleine Feinheiten machen aber maßgebliche Unterschiede für das Endprodukt und das solltet ihr nicht vergessen.

Death by Chocolate Käsekuchen

K…K…K…Kääääässeeee-kuchen!

Wenn for the Hearts Kitchen Geburtstag feiert bedeutet das aber auch vor allem eines: Genau! KÄSEKUCHEN / Cheesecake! Angefangen hat die Tradition mit dem Veganer Oreo Cheesecake mit Chocolate Ganache am ersten Geburstag. Dieser Oreo Cheesecake hat einen Oreo Boden und wurde noch mit Seidentofu zubereitet. Für mich persönlich immer noch die bessere Variante, aber ich musste lernen das viele einfach absolut keinen Zugriff auf Seidentofu haben. Deswegen entschied ich, das Cheesecake / Käsekuchen Rezept zu verändern. Mit dem Mohn Käsekuchen mit fruchtigem Himbeerspiegel kam dann knapp ein halbes Jahr später die erste angepasste Variante Käsekuchen Variante hier online, zwar nicht zum Geburtstag aber was kann man schon gegen mehr Käsekuchen sagen? Auf jeden Fall wurde das Ganze zum zweiten Geburtstag dann etwas auf die Spitze getrieben mit dem hervorragenden Salted Caramel Käsekuchen mit Brezelboden hier wurde ein cremiger Käsekuchen mit einem Mürbeteig-Brezel-Boden kombiniert und vollendet mit tollem flüssigen Salted Caramel-Gold. Wenn es eines auf der Seite gibt das ihr unbedingt probieren müsst dann diesen Käsekuchen! Ein Jahr später, zum dritten Geburtstag, hieß es dann Peanutbutter Chocolate Käsekuchen-Alarm! Hier wurde ein wundervoll erdnussiger Käsekuchen Teig mit einem Schokomürbeteig sowie einem leckeren Erdnussbutter-Frischkäse-Frosting vereint und oh boy ist dieser der Hammer gewesen! Was uns jetzt letztendlich zum heutigen 4ten Geburstag bringt und dem neuen sensationellen Death by Chocolate Käsekuchen! Ich verspreche es euch, hier wird Schokolade groß geschrieben! Wundervoller Schoko-Mürbeteig trifft auch vanillige Schoko-Käsekuchenmasse gepaart mit einem richtig tollen Schokoladen-Frischkäse-Frosting und abgerundet mit ein paar Zartbitter Schokoladen raspeln! Ihr werdet davon nicht genug bekommen können!

Death by Chocolate Käsekuchen

Mehr Herzküche?

In den vier Jahren hat sich hier vieles angesammelt, darunter zum Beispiel auch mein aller erstes richtiges Rezept mit den Blattspinat-Pilz-Nudeln in Weißwein-Cashewsahne-Sauce dicht gefolgt von der im Ofen gerösteten Tomatensoße. Mit Seitan wurde viel experimentiert, wie man mit der Vegane Seitan Kürbiskern Salami, den knusprigen veganen Golden Nuggets oder auch dem WTF Seitan Chicken sowie WTF Seitan Beef sehen konnte. Mit der “Pizza der Woche” wurde die for the Hearts Kitchen mit knapp 50+ Pizza Rezepten wie der tollen White Pizza mit spicy Seitan Chorizo, knusprigen Kartoffelwürfeln, Jalapeños und veganer Sour Cream, der Vegane Mac and Cheese Pizza mit Brokkoli oder auch der Smokey BBQ Tempeh Pizza überflutet, dabei ist jede Pizza für sich einzigartig und etwas Besonderes. Es gibt hier einfach so viel zu entdecken, ich würde mich freuen wenn ihr dies tut! Viel spaß beim Stöbern! 🙂

Schokoladiger Käsekuchen

Also auf was wartet ihr jetzt noch? Lasst euch diesen tollen absoluten Schoko-Overload mit diesem Death by Chocolate Käsekuchen nicht entgehen! 🙂

Bis dahin “stay hungry!”

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen, dieses Projekt voranzubringen. 🙂

Death by Chocolate Käsekuchen

 

Das Rezept ist ausgelegt für einen Käsekuchen aus einer 26 cm Springform

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Arbeitszeit + 60 Minuten Backzeit + Abkühlzeit

Zutaten:

Schoko-Mürbeteig:

  • 225 g Mehl (Type 405)
  • 120 g vegane Margarine (Bei Raumtemperatur)
  • 75 g brauner Zucker oder Kokosblütenzucker*
  • 25 g ungesüsster Backkakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Vanille Aromapulver* oder Vanille Extrakt* oder das Mark einer halben Vanilleschote
  • 5 EL Pflanzenmilch
  • Prise Salz

Schoko-Käsekuchenfüllung:

  • 500 g ungesüsster pflanzlicher Quark / Skyr
  • 500 g pflanzlicher Vanillejoghurt
  • 200 g zartbitter Schokolade (50% Kakaoanteil)
  • 75 g brauner Zucker oder Kokosblütenzucker*
  • 25 g Kokosfett
  • 1 EL ungesüßter Backkakao
  • 1 EL Vanille Aromapulver* oder Vanille Extrakt* oder das Mark einer Vanilleschote
  • 1 TL Zesten einer Zitrone
  • 2 Packungen Vanille Pudding Pulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • Prise Salz

Schokoladenfrosting:

  • 100 g Zartbitter Schokolade (50% Kakaoanteil)
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 50 g feste vegane Margarine (bei Raumtemperatur)
  • 25 g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanille Aromapulver* oder Vanille Extrakt* oder das Mark einer viertel Vanilleschote
  • Prise Salz

Zusätzlich:

  • 50 g (oder mehr) Zartbitter Schokolade oder Schokoraspeln

Zubereitung:

  1. Zu Begin, den Ofen auf 180 Grad vorheizen, die Schokolade zusammen mit dem Kokosfett für die Käsekuchenfüllung in einer kleinen Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade flüssig ist die Schüssel vom Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Im Anschluss, alle Zutaten des Schoko-Mürbeteigs in einer Schüssel zu einem Teig zusammenkneten. Diesen jetzt gleichmäßig in einer leicht gefetteten Springform am Boden sowie den Seiten verteilen. Die Springform mit dem ausgebreiteten Schoko-Mürbeteig nun erstmal in den Kühlschrank stellen und die genutzte Schüssel säubern.
  3. Daraufhin, alle Zutaten der Käsekuchenfüllung außer der geschmolzenen Schoko-Kokosfett Mischung in die Schüssel geben und diese nun mit einem Handrührgerät oder Schneebesen gut vermischen. Sobald die geschmolzene Schoko-Kokos Mischung kalt genug ist, diese nach und nach bei gleichbleibendem Rühren zur Käsekuchenmasse geben bis eine gleichmäßige braune Schoko-Käsekuchenmasse entstanden ist.
  4. Jetzt, kann der Schoko-Mürbeteig wieder aus dem Kühlschrank genommen werden und die Käsekuchenmasse hinzugegeben werden. Wenn sich viele Bläschen in der Käsekuchenmasse gebildet haben hilft es die Form leicht auf die Arbeitsplatte zu stoßen oder diese leicht zu rütteln.
  5. Die befüllte Springform nun mit etwas Backpapier oder Alufolie abdecken und für 40-45 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Abdeckung nach den 40-45 Minuten entfernen und für mindestens 20 weitere Minuten gegebenenfalls auch etwas mehr fertig backen.
  6. Im Anschluss, den fertig gebackenen Death By Chocolate Käsekuchen nicht aus dem Ofen nehmen sondern die Tür leicht öffnen und ihn langsam im Ofen abkühlen lassen. Wenn er richtig abgekühlt ist, kann er im Kühlschrank komplett kaltgestellt werden.
  7. Sobald der Chocolate Käsekuchen komplett abgekühlt ist, kann das Schokoladenfrosting vollendet werden. Dafür alle Zutaten mindestens 30 Minuten vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen sowie die Schokolade in einer kleinen Schüssel über einem Wasserbad schmelzen und die geschmolzene Schokolade wieder runterkühlen lassen. Nun die Margarine mit einem Handmixer etwas aufschlagen und anschließend Frischkäse, Puderzucker, die Prise Salz sowie die Vanille hinzugeben und alles zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Wenn die Schokolade kalt genug ist diese jetzt nach und nach unter die Masse rühren bis alle Zutaten gut miteinander verbunden sind.
  8. Zum Abschluss nun das zubereitete Frosting gleichmäßig auf dem Käsekuchen verteilen und abschließend das Ganze mit den Schokoraspeln bestreuen. Der Death by Chocolate Käsekuchen kann jetzt eigentlich sofort serviert werden, schmeckt aber nochmal etwas besser wenn das Frosting richtig abkühlen konnte im Kühlschrank.
Tipp:
- Ich hab hier Zartbitter Schokolade mit 50% Kakaoanteil verwendet, je nach Bedarf könnt ihr hier andere Schokolade mit mehr oder weniger Kakaoanteil verwenden
- Anstelle des braunen Zucker kann auch Kokosblütenzucker* verwendet werden dieser bietet nochmal eine wunderschöne karamellige Note
- Damit der Schoko-Mürbeteig Boden optisch noch etwas hervorgehoben wird, hab ich 50% des Backkakaos durch den tiefschwarzen van Houten intense Kakao* ersetzt. Dies ist ein speziell behandelter Kakao der dadurch richtig tief schwarz wird. Letztendlich nicht nötig für das Rezept, aber es macht optisch noch einmal etwas her
- Es kann jede Beliebige vegane Joghurt Alternative verwenden werden. Verwendeter Quark / Skyr sollte eher etwas locker cremig sein anstatt zu fest
- Nach Bedarf kann auch 1kg pflanzlicher Joghurt oder 1kg pflanzlicher Quark / Skyr genutzt werden anstatt, für mich ist die Kombi aber perfekt
- Die angegebene Backzeiten kann je nach Ofen sowie Springformgröße variieren, daher solltet ihr euch selber rantasten um an das für euch perfekte Ergebnis zukommen
- Durch das langsame Abkühlen im Ofen wird verhindert, dass die Käsekuchenmasse diese unschönen Risse erhält, diese passieren meist durch zu abruptes Runterkühlen des Käsekuchens

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Dir gefallen die Rezepte? Dann werde Teil der Crew und unterstütze die for the Hearts Kitchen auf Patreon.

Join the Conversation

  1. Das Rezept klingt mega!
    Was kann man anstelle des Kokosfetts nehmen? Geht auch Kokosöl?

    1. Hallo Nadine,
      freut mich sehr, dass es dir gefällt!
      Ja Kokosöl sollte genau so funktionieren.
      Kokosfett ist halt die günstigere und neutrale Variante.
      Beste Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
for the Hearts Kitchen to cook with & passion.
for the Hearts Kitchen © Copyright © 2017 - 2020. All rights reserved.
Close