White Pizza mit spicy Seitan Chorizo, knusprigen Kartoffelwürfeln, Jalapeños und veganer Sour Cream

Nachdem die letzte Pizza Kanchandschanga wohl etwas zu ungewöhnlich für die meisten von euch war, gibt es diese Woche wieder etwas nicht ganz so „exotisches“.

Denn diese Woche gibt es eine weitere White Pizza, eingepinselt mit etwas Olivenöl und belegt mit selbst gemachtem Cashewkäse, etwas Streukäse, knusprigen Kartoffelwürfeln, leicht spicy homemade Seitan Chorizo Happen, scharfen Jalapeñoscheiben, sowie garniert mit veganer Sour Cream, Frühlingszwiebeln und etwas frischem Koriander.

Da es der eine oder andere eventuell nicht weiß: Unter einer White Pizza versteht man eine Pizza ganz ohne Tomatensoße, nur mit etwas Olivenöl, Käse und anderen Zutaten belegt. Nach der letzten White Pizza mit Brokkoli, Mandelricotta, karamellisierten Zwiebeln und geröstetem Knoblauch-Öl wurde dieses mal die Pizza mit einem kräftigeren Cashewkäse und veganem Streukäse als Basis zubereitet.

Die Kombination aus den knusprigen Kartoffelwürfeln, dem hausgemachten Cashew Pizzakäse, dem Streukäse, der spicy Chorizo, den scharfen Jalapeñoscheibe wird hervorragend durch die cremige Sour Cream, den frischen Korianderblättern und den Frühlingszwiebel Ringen abgerundet.

Das Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza ausgelegt. Für eine normale runde Pizza einfach alle Zutaten halbieren.

Zutaten:

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • Cashew Pizzakäsecreme (Rezept hier)
  • 1/4 Portion vegane Chorizo Rohmasse (Rezept hier)
  • 50 – 60 ml Olivenöl* + etwas mehr fürs Einpinseln des Backblechs
  • 2 – 3 Kartoffeln in Würfel geschnitten
  • 100 g veganer Streukäse
  • Etwas Salz
  • Etwas grober schwarzer Pfeffer

Vegane Sour Cream Version 1 (Verrühren):

  • 150 – 200 g vegane Sour Cream / Sojaquark
  • Saft einer halben Limette

Vegane Sour Cream Version 2 (Mit Stabmixer pürieren):

  • 150 – 200 g ungesüsster Sojajoghurt
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • Saft einer halben Limette

Zum Servieren:

  • Frische Korianderblätter
  • Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
  • Veganer Parmesan (Rezept hier)

Zubereitung:

  1. Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel darin für 4 – 5 Minuten kochen.
  2. Währenddessen, den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Cashewkäse sowie die gewählte Sour Cream nach Rezept vorbereiten und kaltstellen.
  3. Wenn die Kartoffeln fertig gekocht sind, diese abschütten, wieder in den Topf geben und mit Olivenöl, etwas Salz sowie grobem Pfeffer vermischen.
  4. Daraufhin, die Kartoffelwürfel in dem vorgeheizten Ofen für 20 min vorbacken.
  5. Wenn die Kartoffeln so gut wie fertig sind, den vorbereiteten Pizzateig ausrollen und auf ein, mit etwas Olivenöl eingepinseltes Backblech geben.
  6. Nun Pizzateig mit dem Olivenöl einpinseln und mit dem Cashewkäse, dem veganem Streukäse sowie den Seitan Chorizo Stückchen, den Jalapeñoscheiben und den Kartoffelnwürfeln belegen.
  7. Danach die Pizza für 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  8. Abschließend, die Pizza aus dem Ofen holen, mit den frischen Korianderblättern sowie Frühlingszwiebel Ringen belegen und zusammen mit der vorbereiteten Sour Cream servieren.
TIPP:
- Am besten nutzt man ein mildes Olivenöl*, da sonst das Öl zu dominant hervorstechen kann
- Aus Erfahrung ist jeder Ofen etwas anders und eventuell braucht Eure Pizza etwas länger oder kürzer, achtet also darauf, dass sie nicht zu dunkel wird
- Die Kartoffeln können natürlich auch nach Belieben mit Rosmarin, wie die knusprigen Thymian Pfeffer Wedges, die knusprig scharfen Chili Fries oder komplett anders gewürzt werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar