White Pizza mit Mangostücken, veganer Ziegenkäsecreme, Jalapeñoscheiben und Pistazien

Die Pizza dieser Woche ist eine White Pizza mit Mangostücken, veganer Ziegenkäsecreme, Pistazien und Jalapeñoscheiben. Sie wird bestrichen mit einer cremigen, leicht kräftigen veganen Ziegenkäsecreme und mit wundervoll süßen Mangostücken sowie scharfen Jalapeñoscheiben belegt. Nachdem die Pizza aus dem Ofen kommt wird sie noch mit knackigen Pistazien verfeinert.

Nach der leckeren White Pizza mit spicy Buffalo Tempeh, Würzspinat, Paprikastreifen und Cashew Mascarpone der letzten Woche, wird die Pizza dieser Woche wieder etwas ausgefallener. Denn Ananas, egal ob geliebt oder gehasst, sieht man ja des öfteren auf einer Pizza. Aber Mango, wie in dieser Woche, ist eher nicht beim Pizzalieferdienst um die Ecke zu finden – Aber es ist so lecker.

Als White Pizza bzw. Pizza Bianca bezeichnet man traditionell eine Pizza, die ohne Tomatensoße auskommt. Die Pizzen werden dabei meist mit etwas Olivenöl, Käse oder auch Käsecreme belegt und durch weitere frische Zutaten ergänzt. Die White Pizza dieser Woche kommt mit einer wundervollen veganen Ziegenkäsecreme Basis und etwas veganem Streukäse belegt daher. Zusätzlich wird sie mit leckeren süßen Mangostücken, tollen scharfen Jalapeñoscheiben und Pistazien ergänzt.

Ihr liebt Pizza? Dann schaut auf jeden Fall einmal in dem Pizza Archiv der Herzküche vorbei. Dort findet ihr viele teilweise traditionelle sowie originelle vegane Pizza Ideen, wie zum Beispiel die Hot Dog Pizza oder die Vegane Pizza Caprese mit homemade Cashew Mozzarella, Cherrytomaten und Basilikumpesto oder auch die Tasty Pineapplelicious Pizza um nur einen kleinen Teil zu nennen.

Auf was wartet ihr also noch? Lasst euch diese unglaubliche Kombi aus cremig-kräftig-käsiger veganer Ziegenkäsecreme, tollen süßen Mangostücken, scharfen Jalapeñoscheiben und Pistazien nicht entgehen.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza oder 2 runde Pizzen ausgelegt.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (ohne Pizzateig und Einweichen der Cashews)

Zutaten:

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • 50 – 100 g veganer Streukäse
  • 50 – 75 g eingelegte Jalapeñoscheiben
  • 50 g Pistazien
  • 1/2 – 1 Mango in Würfel geschnitten
  • 2 EL Olivenöl* fürs Backblech

Vegane Ziegenkäsecremee:

  • 100 g eingeweichte Cashewkerne (mindestens 30 Minuten, am besten über Nacht)
  • 250 ml Pflanzenmilch nach Wahl
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Hefeflocken*
  • 1 – 2 EL Limettensaft oder Zitronensaft
  • 1 – 2 EL Kokosöl*
  • 1 EL Tahini*
  • 1/2 TL Meersalz*
  • 1/2 TL helle Miso Paste*
  • Prise Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuallererst, die Zutaten der veganen Ziegenkäsecreme in einem Gefäß zu einer glatten Masse pürieren, die Mango schälen und würfeln, die Jalapeñoscheiben abtropfen und alles beiseitestellen.
  2. Im Anschluss daran, den vorbereiteten Pizzateig auf dem mit etwas Olivenöl eingepinselten Backblech ausrollen und mit der Ziegenkäsecreme bestreichen sowie mit den Mangostücken, Jalapeñoscheiben und dem Streukäse belegen. Das Ganze nun für 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben.
  3. Während die Pizza im Ofen ist, die Pistazien schälen und bereitstellen.
  4. Abschließend, die fertige Pizza aus dem Ofen nehmen, mit den Pistazien verfeinern und sofort servieren.
TIPP:
- Je nach Schärfeempfinden, können auch andere Chilis benutzt werden
- Achtet auf die Pizza im Ofen, denn jeder Ofen ist etwas anders
- Je länger man die Cashewkerne für die Ziegenkäsecreme einweicht, desto cremiger wird diese 
- Die Ziegenkäsecreme hat eine flüssige Konsistenz und wird erst beim Backen fester. Also alles richtig
- Veganer Parmesan (Rezept hier) ergänzt das Ganze perfekt

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar