Kürbis Pizza mit Kürbis-Pizzateig, Räuchertofu, gerösteten Kürbiswürfeln, Champignons, Cashew Mascarpone und karamellisierten Zwiebeln

Die neue Pizza der Woche bringt uns eine weitere Kürbis Pizza, dieses Mal mit Kürbis-Pizzateig, Räuchertofu, gerösteten Kürbiswürfeln, Champignons, Cashew Mascarpone und karamellisierten Zwiebeln. Die Pizza besteht aus einem Kürbis-Pizzateig der mit einer cremigen Cashew Mascarpone bestrichen und mit gerösteten Kürbiswürfeln, frischen braunen Champignons, leicht rauchigen Räuchertofustreifen, etwas veganem Streukäse und karamellisierten Zwiebeln belegt wird.

Während es letzte Woche mit der amerikanisch angehauchten Hot Dog Pizza mit scharf süßem homemade Jalapeño Relish etwas experimenteller war, wird diese Woche wieder mit einer weiteren lecker herbstlichen Kürbis Pizza etwas ruhiger.

Die heutige Pizza ist neben der Kürbis Pizza mit knusprigen Curry Kichererbsen, Würzspinat und Kürbiscreme die zweite Kürbis Pizza und eines von mittlerweile vielen weiteren Kürbis Rezepten der for the Hearts Kitchen.

Aber selbst wenn ihr keinen Kürbis mögt, findet ihr im for the Hearts Kitchen Pizza Archiv viele weitere für euren Pizza Geschmack passenden Pizza Rezepte. Dort findet ihr zum Beispiel so tolle Pizzen wie die White Pizza mit Knoblauch-Kräuter-Pizzateig, Tomaten, Rucola und einer veganen Creme Fraiche Sauce, die feurigen Pizza Mexicana mit frischer Avocado und eingelegten Jalapeñoscheiben oder die White Pizza mit Rosmarin Wedges, Mandelricotta und Pistazien. Seht euch das Pizza Archiv auf jeden Fall einmal an.

Aber auf was wartet ihr noch? Lasst euch diese wundervoll herbstliche Kürbis Pizza nicht entgehen – denn die leckere Kombi aus tollem leicht süßen Kürbis-Pizzateig, der cremigen Cashew Mascarpone, den wundervollen gerösteten Kürbiswürfeln, den erdigen Champignonscheiben, etwas veganem Streukäse, den tollen karamellisierten Zwiebelringen sowie dem frischen Schnittlauch ist einfach der Hammer.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza oder 2 runde Pizzen ausgelegt.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (ohne Pizzateig / oder weniger ohne Relish)

Zutaten:

  • 200 g Räuchertofu in Streifen geschnitten
  • 200 g Kürbis in Würfel geschnitten
  • 100 – 150 g veganer Streukäse
  • 2 EL Olivenöl* + etwas für das Backblech
  • Frischer Schnittlauch (optional)

Kürbis-Pizzateig

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • 250 ml Kürbispüree
  • 50 ml lauwarmes Wasser

Champignons

  • 200 g braune Champignons in Scheiben geschnitten
  • 1 EL Olivenöl* fürs Backblech
  • Prise Meersalz
  • Prise grober schwarzer Pfeffer

Karamellisierte Zwiebeln:

  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 2 EL Karamell*
  • 1 EL Olivenöl
  • Prise Meersalz
  • Prise grober schwarzer Pfeffer

Cashew Mascarpone:

  • 100 g eingeweichte Cashewkerne (mindestens 30 Minuten, am besten über Nacht)
  • 250 ml Pflanzenmilch nach Wahl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Meersalz*
  • 2 EL Hefeflocken*
  • 1 TL Apfelessig

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, für den Kürbis-Pizzateig die 300 ml Wasser des Original Pizzateig Rezepts durch 250 ml Kürbispüree und 50 ml lauwarmes Wasser ersetzen und sonst wie beschrieben zubereiten. Der Teig sollte, wie beim ursprünglichen Rezept, gut knetbar sein aber nicht an den Fingern kleben bleiben. Bei Bedarf etwas Wasser, wenn der Teig zu trocken  oder etwas Mehl, wenn der Teig zu klebrig ist, hinzugeben.
  2. Nachdem, der Teig lang genug gehen konnte, den Kürbis, die Zwiebeln, die Champignons sowie den Räuchertofu kleinschneiden und die Cashew Mascarpone Zutaten in einer Schüssel mit einem Stabmixer zu einer gleichmäßigen Masse pürieren.
  3. Anschließend, die Kürbiswürfel mit 1 EL Olivenöl vermischen und für 10 Minuten bei 180 Grad in den Backofen geben.
  4. Danach, in einer Pfanne die Champignonscheiben zusammen mit dem Olivenöl kurz anbraten, mit einer Prise Salz sowie Pfeffer nach Geschmack abschmecken und beiseitestellen.
  5. Gleichzeitig, die Zwiebelringe mit dem Olivenöl in einer zweiten Pfanne bei mittlerer Hitze bräunen. Sobald die Zwiebelringe eine schöne braune Farbe bekommen haben, das Karamell hinzufügen, etwas reduzieren, mit einer Prise Salz sowie Pfeffer abschmecken und auch beiseitestellen sowie den Kürbis aus dem Ofen holen.
  6. Im Anschluss, den Kürbis-Pizzateig auf einem eingeölten Backblech ausrollen, mit der Cashew-Mascarpone bestreichen und mit den Kürbiswürfeln, den Pilzen, den karamellisierten Zwiebeln sowie den Räuchertofu Streifen belegen.
  7. Die Pizza nun für 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen schieben.
  8. Zum Schluss, die Pizza aus dem Ofen nehmen, mit frischem Schnittlauch verfeinern und sofort servieren.
TIPP:
- Für das Kürbispüree circa 250 g Kürbis nach Wahl zerkleinern, anbraten, mit ein wenig Wasser ablöschen und anschließend, wenn der Kürbis weich ist, mixen bis ein glattes Püree entstanden ist
- Jeder Ofen ist etwas anders, achtet daher auf eure Pizza und findet die für euch passende beste Zeit

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

2 comments / Add your comment below

  1. Booooah! Wahnsinn, was für ne Pizza
    Mein Mann und ich sind hin und weg, wir schauen jetzt sicher regelmäßig nicht nur freitags rein.
    Danke für das Hammer Rezept!

    1. Hallo Miriam,
      freut mich sehr zu hören, dass euch das Rezept überzeugen konnte.
      Bin gespannt, was ihr als nächstes testen werdet. 🙂
      Viele Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar