White Pizza mit Süßkartoffelwürfeln, frischem Babyspinat, Cashewkäsecreme, Walnusskernen und Frühlingszwiebeln

168

Da die letzte Vegane Süßkartoffel Kokosnuss-Bacon Pizza mit karamellisierten Balsamico Zwiebeln schon etwas her ist, wurde es an der Zeit eine neue Pizzakreation mit Süßkartoffeln zu erschaffen. Daher gibt es diese Woche eine White Pizza mit einer selbst gemachten Cashewkäsecreme als Sauce, leckeren gebackenen Süßkartoffelwürfeln, frischem Babyspinat und etwas veganem Streukäse. Abgerundet wird das Ganze, durch Frühlingszwiebelringe und Walnusskerne.

Ich kann euch echt sagen, dass es manchmal nicht leicht ist, eine neue Pizza zusammenzustellen, weil ich auch einfach noch so viele verschiedene weitere Ideen für Pizzen habe. Diese Woche ist die Idee einfach daraus entstanden, dass ich noch eine Süßkartoffel hier liegen hatte und unbedingt irgendwas mit ihr machen wollte. So einfach kann es dann halt auch mal sein 😀 Das Ergebnis konnte trotzdem mal wieder überzeugen.

Unter einer traditionellen White Pizza oder auch Pizza Bianca versteht man in Italien eine Pizza ohne Tomatensoße, stattdessen nur mit etwas Olivenöl, Käse und anderen Zutaten belegt. Mittlerweile ist dies hier sogar die vierte White Pizza auf for the Hearts Kitchen und sie reiht sich einfach perfekt zu den anderen wie der White Pizza mit Brokkoli, Mandelricotta, karamellisierten Zwiebeln und geröstetem Knoblauch-Öl oder der White Pizza mit spicy Seitan Chorizo, knusprigen Kartoffelwürfeln, Jalapeños und veganer Sour Cream mit ein.

Die Zusammensetzung aus den süßlichen Süßkartoffelwürfeln, der hausgemachten Cashewkäsecreme, dem veganen Streukäse, dem leicht herben frischen Babyspinat und den Frühlingszwiebeln sowie Walnusskernen ist einfach wundervoll und sollte auf jeden Fall einmal von euch ausprobiert werden 🙂

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin “stay hungry!”

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza ausgelegt. Für eine normale runde Pizza einfach alle Zutaten halbieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (ohne Pizzateig)

Zutaten:

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • 2 Portionen Cashew Pizzakäsecreme (Rezept hier)
  • 1/2 – 1 Süßkartoffeln in Würfel geschnitten
  • 100 – 150 g frischer gewaschener Babyspinat
  • 100 g veganer Streukäse / Pizzaschmelz
  • 4 EL Olivenöl* + etwas mehr fürs Einpinseln des Backblechs
  • Etwas Meersalz*
  • Etwas grober schwarzer Pfeffer

Zum Servieren:

  • Walnusskerne nach Bedarf
  • 2 – 3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
  • Veganer Parmesan (Rezept hier)

Zubereitung:

  1. Zuerst, die Süßkartoffelwürfel zusammen mit 2 EL Olivenöl auf einem Backblech vermischen und für 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  2. Zur selben Zeit, Cashewkäsecreme nach Rezept vorbereiten, den gewaschenen Spinat mit den restlichen 2 EL Olivenöl sowie etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen, beides beiseitestellen und den vorbereiteten Pizzateig auf einem etwas mit Olivenöl eingeöltem Backblech ausrollen.
  3. Kurz bevor die Süßkartoffeln fertig sind, den Pizzateig mit der Cashewkäsecreme bestreichen und mit dem Babyspinat sowie den Süßkartoffeln und mit etwas veganem Streukäse vollenden.
  4. Danach die Pizza für 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  5. Zum Schluss, wenn die Pizza aus dem Ofen genommen wird, noch ein paar frische Frühlingszwiebelringe und Walnusskerne auf der Pizza verteilen und sofort servieren.
TIPP:
- Nutzt am besten ein mildes Olivenöl*, da das Öl sonst zu sehr hervorstechen kann
- Die Erfahrung zeigt, jeder Ofen ist unterschiedlich und eventuell ist eure Pizza etwas schneller fertig oder braucht gegebenenfalls etwas länger, achtet also darauf, dass sie für euch perfekt wird
- Die Wallnusskerne können bei Bedarf auch kurz in der Pfanne angeröstet werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
for the Hearts Kitchen to cook with & passion.
for the Hearts Kitchen © Copyright © 2017 - 2020. All rights reserved.
Close