Frische vegane homemade Kürbis Pasta

Was sagt ihr, wenn ich euch erzähle, dass man aus Kürbis nicht nur Suppe, Ofengemüse oder Ähnliches machen kann? Ich hab hier die letzten Kürbisreste zusammengekratzt und wollte einfach einmal was komplett anderes machen und habe deswegen leckere, ultra einfache Kürbis Pasta entwickelt. Dafür braucht ihr vor allem nur 4 Zutaten.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zutaten:

  • 300 g Hartweizengrieß
  • 300 g Mehl Typ 405
  • 500-600 g Kürbis (ergibt ungefähr 300ml Kürbis Püree)
  • 1 TL Salz

Zusätzlich bei Bedarf:
Etwas Olivenöl
Eine Knoblauchzehe
Eine Peperoni
Frischer Schnittlauch
Veganer Parmesan (Rezept hier)

Zubereitung:

  1. Zuerst den Kürbis in Würfel schneiden, in einen Topf geben und mit etwas Wasser weich kochen.
  2. Anschließend den weich gekochten Kürbis mithilfe eines Stabmixers fein pürieren und etwas abkühlen lassen.
  3. In derselben Zeit Grieß, Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen.
  4. Wenn das Kürbispüree etwas abgekühlt ist, das Ganze zur Mehlmischung geben und gut verrühren.
  5. Den Teig nun gut durchkneten, bis er komplett glatt ist. Eventuell könnte es passieren, dass dafür ein paar EL Wasser hinzugefügt werden müssen.
  6. Wenn der Kürbis Pastateig glatt geknetet ist, eine Kugel formen und in ein wenig Frischhaltefolie einpacken. Das Ganze für ungefähr 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  7. Danach den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen, die Kugel vierteln und mit einem Nudelholz / einer Nudelmaschine sowie etwas Grieß / Mehl die Viertel dünn ausrollen.
  8. Solltet ihr keine Nudelmaschine haben, einfach mit einem Pizzamesser oder Kochmesser gewünscht große Nudeln abschneiden.
  9. Die abgeschnittene Pasta mit etwas Grieß und Mehl vermischen, damit sie nicht aneinander klebt und auf einem Backblech trocknen lassen oder sofort verarbeiten.
  10. Die Nudeln später einfach in kochendem Salzwasser so lange kochen, bis sie an die Oberfläche schwimmen.
  11. Die Kürbis Pasta kann natürlich weiter genutzt werden, für was ihr wollt. Ich habe zum Beispiel ein wenig Knoblauch sowie Peperoni in Olivenöl angebraten und die Kürbis Pasta hinzugegeben. Das Ganze mit etwas Salz, Pfeffer abgeschmeckt und mit einer handvoll Schnittlauch sowie leckerem veganen Parmesan serviert. MEGA LECKER!

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar