Vegane Snickerdoodle Soft Cookies – Der klassische amerikanische Zimt & Zucker Cookie

Der vegane Snickerdoodle Soft Cookie ist einer der klassischsten amerikanischen Zimt & Zucker Cookies und dort weitreichend bekannt. Dies ist eine vegane Variante des lecker vanilligen soften Cookies mit umwerfender Zucker & Zimt Ummantelung. So einfach und doch so gut.

Man könnte fast von Blasphemie sprechen, wenn ich sage, dass die Snickerdoodle Soft Cookies mit zu meinen Favoriten der for the Hearts Kitchen Cookie Rezepte zählen und das bei einer Konkurrenz wie den soften Salted Caramel Erdnuss Cookies oder den soften Mandel Double Chocolate Cookies.

Aber allein schon die dünne Zimt & Zucker Kruste, welche die Snickerdoodles ummantelt weckt einfach Kindheitserinnerungen und gleichzeitig kommen ersten die Flashbacks meines Hong Kong Aufenthaltes zurück, bei dem ich Snickerdoodles das erste mal probiert habe. Zucker und Zimt ist für mich so ein Wohlfühl-Ding, es erinnert mich sofort an zu Hause, wo es leckere Pfannkuchen oder Milchreis gab, die meine Mom selber zubereitet hat. Bei uns war es einfach normal, dass diese mit Zimt & Zucker veredelt wurden.

Ich weiß ja, das die Snickerdoodles nicht von der pompösität her überzeugen. Es ist halt kein Karamell-Peanutbutter-Schokoladen-Triple irgendwas Cookie. Trotzdem sollte man diesem herrlichen Keks unbedingt eine Chance geben, denn der softe vanillige Keksteig gepaart mit der wirklich mega tollen Zimt & Zucker Kruste ist einfach sagenhaft. Sie erinnerten mich sogar an sehr bekannte zimtige Frühstücksflocken und ich kann euch nicht sagen, wie schnell die Kekse einfach wieder weg waren. 😀

Also die Cookie Produktion kann mal wieder auf hochtouren anlaufen bei euch! Oder worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ergibt in etwa 10 – 12 größere Cookies

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 200 g weißer Zucker
  • 125 g Margarine
  • 50 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Vanille Aromapulver*
  • 1 EL Stärke
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • Prise Muskatnuss (optional)

Zimt & Zucker Kruste

  • 2 – 2 1/2 EL weißer Zucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Zuerst, den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Danach in einem Kochtopf die Margarine schmelzen und anschließend Zucker, Vanille-Aroma-Pulver sowie Salz hinzugeben. Das Ganze gut verrühren und für 5 Minuten beiseitestellen.
  3. Jetzt in einer kleineren Schüssel das Backpulver, Natron, die Stärke, die Pflanzenmilch sowie den Apfelessig miteinander verrühren und ziehen lassen.
  4. In einer zweiten Schüssel die restlichen Zutaten, also das Mehl, den Zimt und die Prise Muskatnuss zusammenmischen.
  5. Im Anschluss noch auf einem kleinen Teller die Zutaten für die Zimt & Zucker Kruste vermischen.
  6. Nach den 5 Minuten, die flüssige Zucker-Butter sowie das Apfelessig-Natron-Gemisch in die Schüssel mit dem Mehl geben und alles gut zusammen verkneten. Der Cookie Teig sollte hier nicht zu flüssig werden, sondern gut mit den Händen formbar.
  7. Mit den Händen nun Kugeln formen, diese etwas platt drücken, von allen Seiten in der Zimt & Zucker Mischung wälzen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  8. Die Cookies danach für 8-9 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  9. Zum Schluss, die Cookies aus dem Ofen nehmen, auf dem Backblech komplett runterkühlen lassen und genießen.
Tipp:
- Die Butter-Zucker Mischung sollte nach dem Schmelzen nicht weiter auf der warmen Herdplatte stehen gelassen werden
- Der Teig besitzt die perfekte Konsistenz, wenn man ihn mit den Händen gut formen kann. Also nicht zu trocken oder zu flüssig
- Sollte der Teig zu trocken sein, kann man noch 2 - 3 EL Pflanzenmilch zusätzlich hinzugeben 
- Die Apfelessig-Natron Mischung schäum etwas, nutzt also nicht die kleinste Schüssel 
- Man sollte beim Verteilen des Keksteiges genug Platz zwischen den Cookies lassen, da diese sich beim Backen noch etwas ausbreiten 
- Ich backe meist 2 x 5 Cookies pro Blech, da ich größere Cookies bevorzuge und diese genug Platz auf dem Blech haben sollten. Es können aber auch mehrere kleinere Cookies gebacken werden 
- 8 - 9 Minuten Backzeit ergeben für mich den perfekten Soft Cookie. Jeder Ofen ist aber etwas anders testet deswegen lieber etwas. Vielleicht backt ihr ja erst einen Teil der Kekse und guckt wie sie nach dem Abkühlen geworden sind 
- Man kann die Kekse natürlich durch längere Backzeit auch hart werden lassen, wenn man keine Soft Cookies mag

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar