Vegane softe Salted Caramel Erdnuss Cookies

Wie immer, wenn ich Lust habe, etwas Süßes zu kochen oder zu backen bleibe ich fast immer bei Soft Cookies hängen. Dieses Mal wurden es vegane softe Salted Caramel Erdnuss Cookies die mit ihrer süßen und salzigen Kombi eure Gaumen kitzeln werden.

Aller guten Dinge sind drei aeh VIER natürlich, denn mit diesem Rezept landet mittlerweile Soft Cookie Rezept Nummer 4 in der for the Hearts Kitchen Süßkram-Rezepte-Ecke. Wobei alle vier, wie zum Beispiel die soften Macadamia White Chocolate Cookies oder die soften Double Choco Mandel Cookies, geschmacklich komplett unterschiedliche Soft Cookies sind.

Im Rezept zu dem Salted Caramel Popcorn habe ich meine Vorliebe für Süß-Salziges ja schon bereits bekundet und mit diesen soften Salted Caramel Erdnuss Cookies geht das ganze noch einen Schritt weiter.

Schon damals als ich in Hong Kong gearbeitet habe oder während meines Urlaubs in Amerika, habe ich mich fast täglich mit frischen Soft Cookies eingedeckt. Leider sind sie in Deutschland immer noch nicht so sehr verbreitet wie harte Cookies, daher muss ich selber Rezepte kreieren um etwas diese alten Gefühle von Urlaub oder Fernost für mich aufleben zu lassen. Diese soften Salted Caramel Erdnuss Cookies helfen hier etwas weiter durch ihren wundervoll karamelligen, vanilligen, sowie leicht salzigen Geschmack und vor allem ihre schön weiche Konsistenz.

Also ab an den Herd mit euch! Aber seid nicht zu gierig, denn sie sind extrem heiß, wenn sie direkt aus dem Ofen kommen. 😀

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ergibt in etwa 10 – 12 größere Cookies

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten:

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 125 g Margarine
  • 100 – 120 g vegane soft Karamell Bonbons* in kleinere Würfel geschnitten
  • 100 g Zucker
  • 75 g geröstete gesalzene Erdnüsse
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Kokosblütenzucker*
  • 50 ml Pflanzenmilch (eventuell etwas mehr)
  • 1 EL Stärke
  • 1 – 1 1/2 EL Vanille Aromapulver*
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • Meersalz* zum Verfeinern

Zubereitung:

  1. Anfangs, den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Danach die Margarine in einem Topf bei geringer Hitzezufuhr schmelzen und Zucker, braunen Zucker, Kokosblütenzucker, Vanille-Aroma-Pulver sowie Salz unter die flüssige Pflanzenmargarine rühren. Das Ganze gut miteinander vermischen und für 5 Minuten ziehen lassen.
  2. Im Anschluss, Mehl, 50 g der Erdnüsse und die Hälfte der Karamell Bonbons in eine große Schüssel geben sowie in einer weiteren kleinen Schüssel Pflanzenmilch, Stärke, Backpulver, Natron und Apfelessig vermischen.
  3. Wenn die Zucker Mischung die 5 Minuten geruht hat, diese zusammen mit der Apfelessig-Stärke Mischung auch in die große Schüssel geben und alles gut durchkneten. Die Karamell Bonbons sollten sich teilweise mit dem Teig vermischen.
  4. Jetzt den Cookieteig mit der Hilfe von zwei Löffeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, ein paar weitere Erdnüsse hineindrücken und für 9 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Zum Abschluss, die Cookies aus dem Ofen nehmen und jeweils noch ein paar der aufgehobenen Karamell Bonbon Stücke in den warmen Keksteig drücken. Bei Bedarf zusätzlich noch etwas Meersalz auf den warmen Cookies verteilen. Nun die Cookies auf dem Backblech komplett runterkühlen lassen.
Tipp:
- Die Zucker-Butter Mischung nicht auf der heißen Herdplatte stehen lassen
- Der Teig sollte auf keinen Fall zu flüssig sein. Er hat die richtige Konsistenz, wenn er ohne Probleme mit den Händen zu Kugeln formbar ist 
- Sollte der Teig aber etwas zu trocken sein, können noch etwa 2 - 3 EL Pflanzenmilch hinzugegeben werden
- Beim Verteilen des Keksteigs sollte genug Platz zwischen den Keksen gelassen werden, da diese sich beim Backen noch etwas ausbreiten
- 8 - 9 Minuten ergeben bei mir letztendlich die perfekten Soft Cookies. Da jeder Ofen aber etwas anders ist, tastet euch am besten etwas ran. Backt vielleicht erst einen Teil der Kekse und schaut, wie sie nach dem Abkühlen geworden sind
- Die Kekse können natürlich auch 2 Minuten länger gebacken werden, damit sie hart werden
- Die Erdnüsse können auch durch Schokoladenstücke oder Sonstiges ersetzt werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar