White Pizza alla Baba Ganoush mit gerösteten Tahini-Auberginenwürfeln, Granatapfelkernen und Koriander

White Pizza alla Baba Ganoush mit gerösteten Tahini-Auberginenwürfeln, Granatapfelkernen und Koriander ist die heutige Pizza der Woche. Sie ist bestrichen mit etwas mildem Olivenöl sowie einer cremig-käsigen Cashew Pizzakäsecreme. Belegt wird sie mit gerösteten Auberginenwürfeln die von einer leckeren Tahinicreme ummantelt sind. Abgerundet wird das Ganze durch fruchtig süße Granatapfelkerne und frischen Koriander.

Schon bevor ich das erste mal Baba Ganoush probiert habe, wurde mir gesagt ich müsste es unbedingt probieren, damit ich auch eine Pizza daraus machen kann. Eigentlich hab ich es damals einfach als Scherz abgelegt und gut ist. Aber nachdem ich diese Auberginencreme das erste mal probiert und mittlerweile auch ein Baba Ganoush Rezept dazu veröffentlicht habe, habe ich wirklich überlegt, wie man diese leckere Creme auf einer Pizza unterbringen könnte. Ich denke, ich habe eine perfekte Lösung dafür gefunden, indem ich die gerösteten Auberginenwürfel mit einer köstlichen, wie Baba Ganoush gewürzten Tahinicreme ummantele und das Ganze letztendlich mit frischen fruchtigen Granatapfelkernen serviere.

Dieses White Pizza alla Baba Ganoush Rezept ist aber auch nur eines von mittlerweile vielen Pizza Rezepten der for the Hearts Kitchen. Denn es gibt noch viele weitere, die der eine oder andere wahrscheinlich auch als verrückt betiteln würde, wie zum Beispiel die mega leckere Pizza Kanchandschanga mit Koriander-Pesto, Mango, Paprika, Räuchertofu und Erdnüssen, die wundervolle vegane Philly Cheesesteak Pizza oder auch der letzten Pizza der Woche, der White Pizza con patate e rosmarino – White Pizza mit Rosmarin Wedges, Mandelricotta und Pistazien, um nur ein paar zu nennen. Zusätzlich dazu, gibt es noch viele weitere Rezepte im for the Hearts Kitchen Pizza Archiv. Schaut also auch hier mal rein, es sollte für jeden Geschmack etwas Leckeres dabei sein.

Als White Pizza bezeichnet man eine Pizza ganz ohne Tomatensoße, nur mit etwas Olivenöl und Käse belegt. Diese ist in Italien eine sehr traditionelle, bekannte Pizzavariante und wird fast überall gegessen. Die vegane for the Hearts Kitchen Version wurde heute mit etwas mildem Olivenöl und selbst gemachter Cashew Pizzakäsecreme umgesetzt.

Die leckeren, wie Baba Ganoush gewürzten Auberginenwürfel, gepaart mit den frischen Granatapfelkernen, dem Koriander, der cremigen Cashew Pizzakäsecreme und dem überragenden Pizzateig, der mit etwas mildem Olivenöl bestrichen wurde, ist einfach der absolute Gaumenschmaus.

Also, worauf wartet ihr noch? Pizza alla Baba Ganoush steht auf der Tagesordnung!

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza oder 2 runde Pizzen ausgelegt.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten (ohne Pizzateig)

Zutaten:

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • 1 Portion Cashew Pizzakäsecreme (Rezept hier)
  • Circa 50 ml Olivenöl* für Blech, Pizza und Auberginen/Knoblauch
  • 2 Auberginen (ca 500 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Limette
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Tahini
  • 1 EL Sesam in der Pfanne geröstet
  • 1/2 TL geröstetes Paprikapulver
  • 1/4 TL Cumin
  • Etwas Salz
  • Etwas grober schwarzer Pfeffer

Zum Servieren:

  • Granatapfelkerne
  • Frischer Koriander

Zubereitung:

  1. Zuerst, die Auberginen in circa 1 – 2 cm dicke Würfel schneiden. Danach die Würfel in einer Schüssel mit etwas Salz vermischen, in einem Sieb in der Spüle platzieren und für 15 Minuten einziehen lassen. Das Salz entzieht der Aubergine hierbei etwas der Feuchtigkeit und somit gleichzeitig Bitterstoffe.
  2. Im Anschluss, die eingesalzenen Auberginenwürfel gut mit etwas Wasser abspülen, abtrocknen und zusammen mit den ungeschälten, etwas eingeschnittenen Knoblauchzehen auf ein Backblech geben. Jetzt alles mit etwas Olivenöl vermischen und für 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen rösten.
  3. In der Zwischenzeit, die Cashew Pizzakäsecreme vorbereiten sowie in einer zweiten Schüssel Limettensaft, Tahini, Wasser, Sesam, geröstete Paprikapulver sowie Cumin miteinander vermischen und beides beiseitestellen.
  4. Die fertigen Auberginen und den Knoblauch aus dem Ofen holen. Die Knoblauchzehen von der Schale befreien, mit einer Gabel gut zerdrücken und in die Tahinicreme rühren, dann auch die Auberginenwürfeln unterrühren so dass sie überall mit Tahinicreme bedeckt sind. Abschließend die Auberginenwürfel mit etwas Salz und Pfeffer nach eigenem Gusto abschmecken.
  5. Sobald das geschafft ist, den Pizzateig auf einem leicht eingeölten Backblech ausrollen und mit etwas Olivenöl sowie der Cashew Pizzakäsecreme bestreichen und den Tahini-Auberginenwürfeln belegen.
  6. Danach die Pizza für 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  7. In der Zwischenzeit, Granatapfelkerne sowie Koriander vorbereiten.
  8. Zum Abschluss, die Pizza aus dem Ofen holen, mit den frischen Granatapfelkernen sowie dem Koriander belegen und servieren.
TIPP:
– Nach Erfahrung ist jeder Ofen etwas anders, daher achtet beim Backen auf Eure Pizza denn eventuell braucht sie etwas länger oder kürzer wie von mir angegeben
- Benutzt ein mildes Olivenöl
- Man könnte natürlich auch die Auberginen mit dem Rest pürieren um eine richtige Baba Ganoush Creme zu erhalten und mit dieser die Pizza bestreichen

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar