Pizza Kanchandschanga mit Koriander-Pesto, Mango, Paprika, Räuchertofu und Erdnüssen

Mal wieder ist eine Woche vorbei und nach der letzten, recht traditionell gehaltenen Cherrytomaten Rucola Pizza wird es diese Woche mal wieder etwas, ich sag mal, ausgefallener.

Denn die Pizza Kanchandschanga ist belegt mit einem leckeren Koriander-Pesto, roten Paprikastreifen, selbst gemachter käsiger Cashew Pizzakäsecreme, leicht rauchigem Räuchertofu, frischen süßen Mangowürfeln, und schlussendlich abgerundet mit ein paar gerösteten Erdnüssen.

Zur kleinen Info nebenbei: Der Name Kanchandschanga kommt von der Lautschrift des indischen / nepalesischen Berges Kangchendzönga, auf dessen Gipfel die Grenze zwischen Nepal und Indien verläuft. Somit ist der Kangchendzönga der größte Berg Indiens, sowie gleichzeitig hinter Mount Everest und K2 der drittgrößte Berg der Welt. Da Koriander gerade in Indien, sowie vielen weiteren asiatischen Ländern gerade durch seine Wirkung als Heilpflanze und seines unverkennbaren Geschmacks seit vielen Jahrhunderten sehr geschätzt wird, dachte ich, es wäre ein sehr passender Name.

An Koriander scheiden sich aber hierzulande ja weiterhin die Geister, entweder man mag es, oder man mag es nicht. Aber gerade in der Kombination mit dem Koriander-Pesto, den frischen süßen Mangowürfel, den Paprikastreifen, dem leicht rauchigen Räuchertofu sowie den gerösteten Erdnüssen zeigt er absolut, was er geschmacklich kann.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza ausgelegt. Für eine normale runde Pizza die Zutaten halbieren.

Zutaten:

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • Cashew Pizzakäsecreme (Rezept hier)
  • 100-150 g Räuchertofu gewürfelt
  • 1/2 rote Paprika in Streifen geschnitten
  • 1/4 – 1/2 Mango in Würfel geschnitten
  • 1 Handvoll geröstete Erdnusskerne
  • Ein paar Koriander Blätter zum garnieren

Koriander-Pesto:

  • 60-70 ml Olivenöl*
  • 2 Handvoll Koriander oder mehr nach Bedarf
  • 1 Handvoll Basilikum oder mehr nach Bedarf
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 grüne Pepperoni (entkernt)
  • 2 TL Hefeflocken*
  • 1/2 TL Meersalz
  • Etwas grober schwarzer Peffer
  • Prise brauner Zucker

Zusätzlich bei Bedarf:
Veganer Parmesan (Rezept hier)

Zubereitung:

  1. Anfangs, alle Zutaten für das Koriander-Pesto mit einem Mörser oder Stabmixer zusammen rühren sowie die Cashew Pizzakäsecreme vorbereiten und beides beiseitestellen.
  2. Daraufhin Räuchertofu, Mango und Paprika zurecht schneiden.
  3. Im Anschluss, das Backblech mit ein wenig Olivenöl einpinseln und den vorbereiteten Pizzateig darauf ausrollen.
  4. Den Pizzateig nun mit dem frisch zubereiteten Koriander-Pesto bestreichen und mit Cashew Pizzakäsecreme, Mango, Paprika, Räuchertofu belegen.
  5. Dann die Pizza für 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  6. Zum Schluss, die Pizza aus dem Ofen holen und zusammen mit ein paar Koriander Blättern sowie Erdnüssen bestreuen und servieren.
TIPP:
- Aus Erfahrung, ist jeder Ofen etwas anders und eventuell braucht Eure Pizza etwas länger oder kürzer, achtet also darauf, dass sie nicht zu dunkel wird
- Es können, nach Bedarf, gesalzene oder ungesalzene geröstete Erdnüsse verwendet werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar