Seitan Jackfruit Braten mit Pfefferkruste

Ihr seht ja selber, dass gerade überall die Bratenrezepte aufpoppen wie Sterne am Himmel. Daher wollte ich auch, bevor Weihnachten für dieses Jahr schon wieder vorbei ist, schnell mein selbstentwickeltes Seitan Jackfruit Bratenrezept raushauen.

Das ist mein erster wirklicher Braten, den ich je gemacht habe. Bin aber sehr begeistert, wie gut das Endergebnis doch geworden ist 🙂 Vor allem die Pfefferkruste ist ein Highlight.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zutaten:

Braten:

Bratenfond:

  • 1,5 L Gemüsefond
  • 50 ml Sojasauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 1/2 EL Paprikapulver
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 4 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Piment (ganz)
  • 1 TL Thymian
  • 1 Nelke
  • 1/2 Limette
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • Prise Muskatnuss

Pfefferkruste:

  • 5 Scheiben Toastbrot (Rand entfernen)
  • 50 g geschmolzene Margarine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojamehl (mit 4 EL Wasser vermischt)
  • 2 EL bunter Pfeffer, gemörsert
  • Blätter von 3 Thymianzweigen
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

  1. Jackfruitdose öffnen, abschütten und in aufgekochtem Wasser mit etwas Salz für 10 Minuten einlegen.
  2. In der Zwischenzeit für den Braten nun alle Zutaten bis auf Wasser und Öl in eine Schüssel geben. Daraufhin das Salzwasser der eingelegten Jackfruit abschütten und die Stücke mit einem Küchentuch etwas trocken tupfen. Im Anschluss die Jackfruit von den Kernen und dem härteren mittleren Strunk befreien. Den Rest etwas mit den Fingern zerdrücken, grob klein schneiden, zu dem Seitanpulver geben und einmal gut vermischen. Zum Schluss Wasser sowie Öl hinzugeben und gut durchkneten, bis eine gleichmäßige Seitanmasse entstanden ist. Das Ganze nun mit einem nassen Küchentuch für knapp 20 – 25 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  3. Zur selben Zeit alle Zutaten für den Bratenfond in einen großen Topf geben, zum Kochen bringen und auf untere bis mittlere Hitze runterschalten.
  4. Nachdem der Braten nun etwas geruht hat, wird er in das simmernde Wasser gegeben und für 45 Minuten im heißen Wasser gebadet. HIER MÜSST IHR WIRKLICH AUFPASSEN, DASS DER SEITAN ZU KEINEM ZEITPUNKT KOCHEN DARF, AUSSER IHR HABT NATÜRLICH VOR EINEN SEITANSCHWAMM ZU ESSEN.
  5. Wenn die Badezeit für den Braten vorbei ist, diesen aus dem Bratenfond herausnehmen und den Rest des Fonds durch ein Sieb schütten, so dass der reine Bratenfond übrig bleibt, aber die hinzugefügten Zutaten rausgefiltert werden können. Nun den Braten wieder in den Bratenfond geben und über Nacht ziehen lassen.
  6. Am nächsten Tag den Braten aus dem Fond nehmen, etwas trocken tupfen, mit Olivenöl bestreichen und bei 180 Grad im Ofen für 25 Minuten backen.
  7. Unterdessen alle Zutaten für die Pfefferkruste in einer Schüssel mit den Händen gut vermengen, sodass ein würziger Toastbrotbrei daraus entstanden ist. Nach den 25 Minuten im Ofen den Seitanbraten noch einmal herausholen und mit den Händen den Brei gleichmäßg auf dem Braten verteilen. Das Ganze nun für weitere 20 Minuten+ wieder in den Ofen geben. Hier sollte auf jeden Fall aufgepasst werden, dass die Kruste nicht zu dunkel wird, sondern schön goldbraun.
  8. Braten aus dem Ofen nehmen und vorsichtig anschneiden. Ich habe hierzu einfach Ofengemüse (Kürbis, Süßkartoffel, Kartoffeln, Karotten) direkt mit in den Ofen gegeben und eine Pfefferrahmsoße dazu serviert.

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar