Cremiger veganer Cashew Mozzarella

935

Die richtig guten Alternativen auf dem veganen “Käsemarkt” sind weiterhin immer noch rar gesät. Wie schon in meinem Cashew Pizzakäsecreme Beitrag erwähnt, kommt man hier leider meist zu den selben Ergebnissen. Alternativen sind oft zu teuer, schmecken nicht, haben eine komische, reifenartige Konsistenz oder im schlimmsten Fall alles zusammen.

Da freut man sich doch über jegliche positive Abwechslung und ich sag euch, der vegane Cashew Mozzarella ist der Hammer!

Er ist cremig-leicht im Geschmack und passt super zu frischen Tomatenscheiben und Basilikum oder einfach auf ein Sandwich. Selbst auf einer Pizza schmilzt der cremige Cashew Mozzarella etwas, wie man bei meiner veganen Pizza Caprese mit Kirschtomaten und Basilikumpesto sehen kann.

Das Beste ist, dass der cremige Mozzarella wirklich schnell und einfach zubereitet ist. Das Schlechte, er ist meist aber genau so schnell auch wieder verputzt 🙂

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin “stay hungry!”

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zutaten:

  • 200 g Cashewkerne
  • 150ml Hafer oder Mandelmilch
  • 100ml Brottrunk
  • 3 EL ungesüßter Sojajoghurt
  • 4 EL Tapiokastärke
  • 1 EL Hefeflocken*
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL AgarAgar
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, die Cashewkerne in aufgekochtem Wasser für 2-3 Stunden einweichen.
  2. Daraufhin die eingeweichten Cashews abschütten und zusammen mit allen anderen Zutaten in einem Mixer oder in einer Schüssel mit einem Stabmixer fein pürieren.
  3. Bevor die Masse gekocht wird, sollten 4-5 Gläser mit etwas Frischhaltefolie ausgelegt werden.
  4. Die Cashewmasse nun in eine große Pfanne geben und bei ständigem Rühren bei geringer Hitze erwärmen.
  5. Die Masse wird nach und nach immer etwas zäher. Es sollte so lange gerührt werden, bis die Mozzarellamasse sich von selbst vom Boden löst und eher am Löffel klebt.
  6. Im Anschluss mit einem Löffel die Mozzarellamasse gleichmäßig in die Gläser verteilen.
  7. Den Mozzarella in den Gläsern etwas abkühlen und anschließend im Kühlschrank komplett runterkühlen lassen.
  8. Zum Schluss den Mozzarella aus den Gläsern nehmen, sofort essen oder in einer Dose aufbewahren.

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Join the Conversation

  1. Amanda B says:

    I live in the US and can’t get Brottrunk or Kvass… what could I use as a substitute? Vielen Dank!

    1. Christian Schaefer says:

      Hey Amanda, you could try to replace the Brotrunk with 50ml-75ml more soy yogurt.

  2. Hi,
    welchen Zweck erfüllt denn der Brottrunk im Rezept? Da ich mich glutenfrei ernähren muss, muss ich ihn leider ersetzen. Wäre da Symbiolakt eine Alternative?
    Viele Grüße & Danke,
    Jana

    1. Christian Schaefer says:

      Hi Jana,

      der Brottrunk liefert die Milchsäure für den Mozzarella.
      Du könntest sie auch mit ähnlichem ersetzen.
      Symbiolakt sagt mir nur leider gerade gar nichts.

      Beste Grüße
      Christian

  3. Hallo Christian,
    Sind die Hefeflocken absolut nötig? Ich habe eine Hefeunverträglichkeit und würde es gern weglassen oder ersetzen?
    Danke und viele Grüße,
    Katrin

    1. Hi Katrin,
      nein glaub ich nicht. Sie geben zwar eine ganz leicht käsige Note, aber Konsistenz usw bleiben ja weiterhin bestehen auch ohne Hefeflocken.
      Beste Grüße
      Christian

  4. Gleich vorneweg, das Rezept ist absolut spitze.
    Ich habe mittlerweile wirkliche einige Versuche verschiedener Blogs durch aber dieses rockt alle anderen mit Abstand weg. Ich hatte keine Ahnung was Brottrunk ist oder sein soll, deswegen habe ich mich um dein Rezept gescheut bis mich meine Frau fast ausgelacht und das Zeug einfach in der Drogiste um die Ecke gekauft hat. Ja schmeckt getrunken wirklich ekelhaft, bietet aber für Mozzarella genau das perfekte Aroma. Einfach mega genial.
    Danke für dieses geile Rezept!

    1. Hi Alex,

      vielen Dank für dein Lob.
      Freut mich wirklich sehr, dass mein Rezept so überzeugen konnte.
      Außerhalb der Herstellung veganer Käsealternativen hab ich aber auch noch keine wirkliche verwendung für Brottrunk gefunden.
      Wie du schon sagtest ist das Zeug auch einfach furchtbar zum einfach trinken. 😀

      Auf jeden Fall vielen Dank für dein Feedback.

      Beste Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
for the Hearts Kitchen to cook with & passion.
for the Hearts Kitchen © Copyright © 2017 - 2020. All rights reserved.
Close