Veganes Labneh – Libanesischer Joghurt-Frischkäse

174

Veganes Labneh, eine mega einfache vegane Alternative zu dem in der Levante beliebten Joghurt-Frischkäses. Dabei braucht ihr minimal 3 Zutaten und maximal 10 Minuten Arbeitszeit. Nur das Warten dauert dann ein wenig. Dafür ist es  ein perfektes Gericht um im Voraus zu planen und zu dem noch wundervoll cremig lecker. Ergänzt wird das Ganze durch eine Prise Salz sowie frischen Zitronensaft.

veganes Labneh

Woher kommt Labneh?

Labneh oder auch Labaneh stammt ursprünglich aus dem Libanon und ist ein Art orientalischer Frischkäse aus Joghurt. Von dort aus breitete er sich auf die ganze Levante (Länder die am östlichen Mittelmeer sowie im östlichen Italien liegen) aus. Gerade durch die einfache Zubereitung, die minimalen Zutaten und einer guten Haltbarkeit als Bällchen geformt in Öl mit Gewürzen eingelegt (Labaneh Makbus) haben wahrscheinlich die Beliebtheit auch außerhalb des Libanon schnell steigen lassen. Selbst hier scheint er mittlerweile immer bekannter zu werden. Labneh kommt in vielfältigen Varianten in der ganzen Levante auf den Tisch. Egal ob süß oder herzhaft es gibt viele verschiedene Varianten wie Labneh serviert wird und ist von keinem gedeckten Tisch mehr wegzudenken.

veganer libanesischer Frischkäse

Traditionelles vs. veganes Labneh!

Traditionell wird Labneh ganz ähnlich der hier niedergeschriebenen veganen Labneh Variante hergestellt. Hierbei wird etwas Naturjoghurt oder auch Laban (eine Art Joghurt aus Milch von Kühen, Kamelen, Schafen oder auch Ziegen) gesalzen, vermischt, auf ein Passiertuch gegeben und für mehrere Stunden abtropfen gelassen. Durch die Verarbeitung zu Labaneh Makbus, in kleine Kugel geformt und in Öl eingelegt, kann man das Labneh dann auch nochmal etwas länger haltbar machen, bei Interesse könnte ich auch hier an einer veganen Variante arbeiten. Veganes Labneh, wie hier im Rezept beschrieben, wird eigentlich genau so zubereitet. Zuerst wird der gewählte vegane Joghurt zusammen mit etwas Salz vermischt und in ein Passiertuch gegeben. Das Ganze dann für mehrere Stunden abtropfen gelassen, bis zur gewünschten Konsistenz und dann nach eigenen wünschen garniert und serviert. Bei mir mit etwas gutem Olivenöl, Zatar, Zitronenzesten, Chiliflocken, Salz sowie frischer Minze und Petersilie.

veganer Joghurtfrischkäse

Süß oder Herzhaft!

Labneh wird zu so vielen Dingen gereicht und es gibt es so viele Möglichkeiten Labneh zu servieren. Ob eine Variante wie hier, die durch Zitronensaft sowie frischer Minze erfrischend wirkt und abgerundet wird durch ein paar Chiliflocken, Olivenöl, Salz und Zatar oder eine Variante mit frischem Knoblauch, frischen Kräutern sowie Chiliflocken vermischt. Macht einfach, was euch gefällt. Selbst einen komplett süßen Variante mit Sirup, Früchten nach Wahl oder Ähnlichem. Hier ist absolut alles möglich. Ich kann mir zum Beispiel eine süße Variante mit etwas Puderzucker vermischt und frischen Granatapfelkernen, Pistazien, Granatapfelsirup und frischer Minze sehr gut vorstellen oder wie wäre es mit etwas Puderzucker und frischen Erdbeeren vermischt. Wie gesagt, eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Also viel Spaß beim Ausprobieren.

veganes Labneh

Weitere einfache Rezepte der for the Hearts Kitchen!

Ok, wahrscheinlich gibt es auf der ganzen for the Hearts Kitchen Homepage kein Rezept was letztendlich so einfach ist wie dieses Labneh, wobei ich persönlich auch glaube, dass keines der Rezepte hier wirklich ausgiebig schwierig sind. Womit ihr aber absolut keine Probleme haben solltet sind diese wundervollen veganen Macadamia White Chocolate Soft Cookies, den Cocolicous Bounty Chocolate Chunk Soft Cookies sowie dem tollen Peanutbutter Chocolate Käsekuchen. Zusätzlich dazu findet ihr hier auch eine Anleitung zu einfachen Kyuri Tsukemono – japanisch eingelegte Gurken oder Salaten wie Zitronen-Dill Kartoffelsalat oder dem Pistazienpesto Nudelsalat mit geröstetem grünen Spargel, getrockneten Tomaten und Pistazien Parmesan [Werbung/Kooperation]. Was aber wirklich jedem gelingen sollte, allein weil es so viele Leute von euch schon ausprobiert haben ist der vegane Mohn Käsekuchen mit fruchtigem Himbeerspiegel. Darüber hinaus gibt es natürlich noch so viele andere Rezepte hier, schaut euch also unbedingt einmal um. 🙂

veganer Frischkäseersatz aus Joghurt

Weitere Rezepte passend zum veganen Labneh!

Also auf was wartet ihr jetzt noch? Lasst euch dieses veganes Labneh nicht durch die Lappen gehen vor allem an einem warmen Tag super lecker in Kombi mit frischen Simit, Naan oder sonstigem! 🙂
Bis dahin “stay hungry!”

veganes Labneh

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen, dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Rezept

Ergibt circa 500g+ Labneh, je nachdem wie lange er Abtropfen kann

Zubereitungszeit circa 10 Minuten + Abtropfzeit von 2 – 48h

Teig:

  • 1 kg ungesüßter Pflanzenjoghurt nach Wahl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Zesten einer Zitrone
  • 1/2 Bund Minze
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1 EL Zatar* (optional)
  • Fleur de Sel oder feines Meersalz nach Geschmack
  • Chiliflocken nach Geschmack
  • Olivenöl* nach Geschmack

Zusätzlich benötigt:

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, das Sieb auf die Schüssel stellen und mit dem Passiertuch auskleiden. Danach den Joghurt in das Passiertuch geben und einer Prise Salz vermischen.
  2. Das Ganze nun abgedeckt für mindestens 10 – 48h im Kühlschrank abtropfen lassen. Ich empfehle hier aber 48h und zwischendurch 2-3 mal den Joghurt sachte umzurühren. Je länger er abtropfen kann, desto fester und cremiger wird das Endergebnis werden.
  3. Nach der Abtropfzeit, das Passiertuch mit dem Joghurt aus dem Sieb nehmen, den Joghurt mit dem Passiertuch einmal leicht auswringen und dann diesen in eine extra Servierschüssel geben. Die übrig gebliebene Flüssigkeit ähnelt etwa Molke und kann zum Beispiel auch zu einem Smoothie gegeben werden, wenn man mag.
  4. Das fertige Labneh bei Bedarf mit dem Zitronensaft und etwas Salz abschmecken. Dann mit wenig Olivenöl beträufeln sowie frischer Minze, frischer Petersilie, etwas Zatar, Zitronenzesten und Chiliflocken garnieren. Wobei euch hier absolute Freiheit gelassen wird beim Garnieren. Das fertige Labneh kann auf jeden Fall sofort serviert werden.
Tipp:
- Für eine süße Labneh Variante normalen Joghurt verwenden und diesen zum Beispiel mit frischen Beeren, Agavendicksaft, Maple Sirup oder sonstigem Servieren
- Beim Garnieren des Labneh könnt ihr so kreativ sein wie ihr möchtet. Es passen zum Beispiel auch Pinienkerne, Schnittlauch, Pistazienkerne, Granatapfelkerne, Chiliöl, gerösteter Knoblauch, Knoblauchöl oder frische Kräuter wie Petersilie, Minze, Basilikum, Oregano, Thymian, oder was euch sonst auch immer einfällt
- Servieren könnt ihr das fertige Labneh mit frischem Gemüse wie Gurken, Paprika, Möhren, oder eingelegte Oliven, getr. Tomaten, sowie frischem Fladenbrot, frischen Simit, Naan Brot oder was euch sonst zum Dippen einfällt. Zu geröstetem Ofengemüse, Ofenkartoffeln oder auch zu veganem Flammkuchen macht Labneh auch eine wundervolle Figur
- Umso mehr Flüssigkeit der Joghurt durch das abtropfen und auswringen verliert umso fester wird er. Es ist sogar möglich ab einem gewissen Punkt Bällchen oder einen großen Ball zu Formen und diese dann zu servieren

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Dir gefallen die Rezepte? Dann werde Teil der Crew und unterstütze die for the Hearts Kitchen auf Patreon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
for the Hearts Kitchen to cook with & passion.
for the Hearts Kitchen © Copyright © 2017 - 2020. All rights reserved.
Close