Köstliches veganes Naan Brot

Immer eine perfekte Beilage zu Curry Gerichten, Suppen oder zu Salaten: Hier ein Rezept für eine vegane Variante des bekannten indischen Naan Brotes.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zutaten:

  • 400 g Mehl 550
  • 100 g Mehl 450
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL brauner Zucker
  • 4 EL Sojajoghurt
  • 2 TL Salz
  • 2 TL frischer Koriander
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 El Olivenöl* + etwas zum bestreichen und Braten

Zubereitung:

  1. Ofen auf 50 Grad Umluft vorheizen.
  2. Wasser, Zucker und Hefe in einer Schüssel mischen sowie Salz, Korianderpulver, Knoblauchgranulat und beide Mehlsorten in einer zweiten Schüssel vermengen.
  3. Das Hefe-Wassergemisch knapp 10 Minuten ziehen lassen und danach mit der Mehlmischung und dem Joghurt zu einem Teig verrühren. Hierbei eine Kuhle in der Mitte der Mehlmischung machen und das Hefewasser hinzufügen und langsam von außen nach innen Mehl über das Wasser schieben. Gut mit der Hand verkneten bis ein konstanter Teig ensteht. ACHTUNG!: Der Teig sollte nicht an den Händen kleben bleiben. Wenn dies passiert, noch 1 EL Mehl hinzugeben und diesen mit dem Rest verkneten, solange bis der Teig weich ist, aber nicht mehr an den Händen kleben bleibt.
  4. Im Anschluss, eine Teigkugel formen und diese mit etwas Olivenöl einpinseln, in die Schüssel zurücklegen und mit einem nassen Geschirrtuch bedecken.
  5. Ofen ausschalten, Schüssel auf einem Blech so weit es geht unterhalb in den Ofen stellen und für gut 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen.
  6. Nach dem Gehenlassen, Naan Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. pfannengroß ausrollen.
  7. Pfanne erhitzen, Olivenöl auf die Oberseite des Teiges pinseln und mit dieser den Teig in die Pfanne geben. Solange braten, bis der Teig eine schöne Bräunung erhalten hat. Jetzt noch einmal etwas Olivenöl auf die nicht gebratenen Seite pinseln und das Brot wenden.
  8. Wenn das Naan Brot aus der Pfanne kommt, noch warm mit dem frischen Koriander bestreuen.

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

1 comment / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar