Geröstete Kürbis Karotten Kokos Suppe

Ja ja ich weiß, ich weiß, es ist Winter und man kommt schon fast nicht mehr an den ganzen Ofenkürbis- beziehungsweise Kürbissuppenrezepten vorbei, wobei die Vielfalt meist zu wünschen übrig lässt. Daher habe ich versucht, einen etwas anderen Ansatz zu finden und habe die Zutaten der Suppe vorher im Ofen geröstet, um eine kräftigere, intensivere Note zu bekommen.

Durch das vorherige Backen des Gemüses karamellisiert der enthaltene Zucker etwas und bringt zusammen mit den entstehenden Röstaromen einen intensiveren Geschmack in die Suppe. Zusätzlich wird die Suppe durch die Zugabe der Kokosmilch sehr cremig. Einfach eine perfekte Suppe für den Winter.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zutaten:

  • 500 g Hokkaido Kürbis
  • 300 g Karotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Rote Zwiebeln
  • 1 Rote Peperoni
  • 1,5 L Gemüsefond
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 EL Pflanzensahne
  • 2 EL Olivenöl*
  • 2 EL Sojasauce* + mehr zum Abschmecken
  • 2 EL Curry
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, feingeschnitten
  • Salz
  • Pfeffer

Zusätzlich bei Bedarf:
Sojasauce
Geröstete Kürbiskerne
Pflanzensahne

Zubereitung:

  1. Zuerst Kürbis und Karotten in Würfel schneiden, mit etwas Olivenöl vermischen und bei 180 Grad für 20 Minuten auf einem Backblech in den Ofen geben.
  2. In der Zwischenzeit rote Zwiebeln schälen und vierteln, Knoblauch schälen sowie Peperoni halbieren und entkernen. Anschließend die vorbereiteten Zwiebeln, den Knoblauch sowie die Peperoni in etwas Olivenöl wenden.
  3. Nach den 20 Minuten das Backblech mit dem Kürbis aus dem Ofen holen, die vorbereiteten Zutaten darauf geben und für weitere 15 Minuten backen.
  4. Kurz bevor das Gemüse aus dem Ofen kommt, 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Currypulver, Paprikapulver sowie Ingwer hinzugeben und ganz kurz anrösten. Das Ganze dann mit dem Gemüsefond ablöschen.
  5. Das Ofengemüse in den Gemüsefond geben und für knapp 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Im Anschluss die Suppe mithilfe eines Stabmixers glatt pürieren.
  7. Danach Kokosmilch, Sojasoße und Sahne hinzugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Sollte die Suppe zu dickflüssig sein einfach etwas mehr Wasser hinzugeben.
  8. Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken und nach Belieben mit gerösteten Kürbiskernen, Sojasoße oder Pflanzensahne servieren.

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

2 comments / Add your comment below

  1. Wir haben die Suppe letzte Woche ausprobiert und waren sehr begeistert! Die Röstaromen durch das im Backofen gebackene Gemüse bieten mal ein ganz anderes Geschmackserlebnis. Ein sehr gute Alternative zur klassichen Kürbissuppe. 🙂 Herzlichen Dank für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar