Weihnachtliches Spekulatius-Kirsch-Tiramisu ala Purelimon [Werbung***]

Dieses wundervoll weihnachtliche Spekulatius-Kirsch-Tiramisu ist der absoluter Knaller. Hier treffen zimtige Spekulatiuskekse auf eine tolle vanillige Creme und fruchtige Kirschen. – Nicht nur zu Weihnachten der Hammer!
Kurz vor dem zweiten Geburtstag der Herzküche kommt noch einmal eine ganz tolle Überraschung mit diesem bisher zweiten Recipe Swap zusammen mit den lieben Bloggerkollegen von Purelimon für eure Tellerchen. Nachdem der letzte Swap, die tolle Donauwelle, jetzt schon mittlerweile über 1 1/2 Jahre her ist, wurde es endgültig mal Zeit einen neuen Recipe Swap zu starten. Daher kam die Anfrage von Purelimon aus einem Gespräch heraus gerade richtig.

Für die Leute von euch, die den letzten Rezepttausch nicht mitbekommen haben und noch nicht ganz wissen, um was es hier geht: Die „Spielregeln“ sind wirklich einfach zu erklären, denn bei einem Recipe Swap / Rezepttausch geht es darum, sich ein Rezept aus den vielen leckeren Rezepten des anderen Blogs rauszusuchen, dieses nachzukochen, eventuell seinen eigenen Twist hinzuzufügen und mit eigenen Fotos, eigener Interpretation auf seinem Blog zu veröffentlichen. Bei Purelimon, war das gar nicht mal so einfach, da mir direkt mehrere Rezepte sofort ins Auge gefallen sind. Letztendlich, nach Rücksprache mit der besseren Hälfte und guten Freunden waren sich dann wirklich alle einig, dass es unbedingt das köstlich aussehende Spekulatius Tiramisu werden muss. Ich habe das Rezept etwas verändert und vor allem Kirschen hinzugefügt um noch eine wundervolle fruchtige Komponente hinzu zubekommen.

Was haltet ihr von diesen Swaps? Gefällt es euch, weitere wundervolle Blogs kennenzulerenen und wollt ihr vielleicht mehr davon sehen?

Aber wer und was ist eigentlich Purelimon? Purelimon sind Alina & Simon, sie kommen aus dem beschaulichen Düsseldorf und bloggen seit 2017 neben leckeren Rezepten auch über Nachhaltigkeit, Do it yourself, Ernährung sowie Tests und vor allem ihren Reisen mit und ohne Bulli. Ernsthaft, schaut euch einfach mal ein paar der tollen Landschaftsbilder auf Instagram an. Interessanterweise setzt sich der Name Purelimon, wie die beiden auf ihrem Blog schreiben, aus dem englischen pure (rein, echt, unverfälscht) und einer Kombination der Buchstaben aus Alina & Simon zusammen.

In meiner kleinen Herzküche erwarten euch viele weitere tolle Rezepte, neben noch mehr weihnachtlichen Rezepten wie zum Beispiel den leckeren Double Chocolate Cranberry Nuss Lebkuchen Soft Cookies oder dem wundervollen Schoko Lebkuchen Hummus (Ja! Lebkuchen Hummus). Gibt es noch vieles Weiteres, wie über 50 vegane Pizza Rezepte im Pizza Archiv, tolle Seitan Rezepte wie zum Beispiel feurige vegane Peperoniwurst, leckere Seitan Schnitzel in Sesam Kokos Kruste sowie italienische Meatballs im Seitan Archiv und weiteres wie Arabische Falafel mit spicy Erdnuss Hummus, Herbstlicher Kürbis Bohnen Eintopf, Vegane Zigarren-Börek mit würziger Hackfleischfüllung und vieles vieles mehr. Schaut euch auf jeden Fall um.

Worauf wartet ihr also noch? Lasst euch diesen wundervollen vanillig, zimtigen Kirsch Desserttraum nicht entgehen. Vor allem könnte man ihn zu jedem Zeitpunkt essen und nicht nur an Weihnachten.
Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ergibt circa 4-8 Gläser, je nach Größe.

***Werbung: Da in diesem Beitrag ein weiterer Blog genannt und verlinkt wurde.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Zutaten:
Vanillecreme:

  • 400 g Veganer Quark (oder Joghurt) ungezuckert
  • 200 ml vegane Schlagsahne (zum Aufschlagen)
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2-3 EL brauner Zucker
  • 1 EL Vanille Extrakt* oder Vanille Aromapulver* oder das Mark einer Vanilleschote

Kirschen:

  • 1 Glas Sauerkirschen (ca 680-700g)
  • 1-2 EL brauner Zucker
  • 1 1/2 EL Stärke

Spekulatiusboden:

  • 250 g Spekulatiuskekse
  • 6 EL Kaffee / Kakao / Pflanzenmilch

Zubereitung:

  1. Zuerst, 4 EL der Kirschflüssigkeit abschöpfen und mit der Stärke vermischen, dann die restliche Kirschen zusammen mit der Flüssigkeit und Zucker in eine Topf geben und erwärmen. Sobald die Kirschen köcheln, den Topf von der Herdplatte nehmen, die vorbereitete Stärke unterrühren und noch einmal aufkochen lassen. Das Ganze etwa eine Minute, bei mittlerer Hitze köcheln und danach beiseitestellen sowie komplett abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit, die aufschlagbare vegane Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif vermischen, aufschlagen und kühlstellen sowie gegebenenfalls den Kaffee oder Kakao für den Spekulatiusboden vorbereiten.
  3. Sobald die Kirschen abgekühlt sind, die Spekulatiuskekse in eine Schüssel zerbröseln und zusammen mit dem Kaffee oder der anderer gewählten Flüssigkeit vermischen. Im Anschluss, den Quark zusammen mit dem Zucker, Sahnesteif sowie der Vanille Extrakt glatt rühren und danach die aufgeschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
  4. Zum Schluss, die Spekulatiusbrösel, Kirschen sowie Vanillecreme nacheinander in einem Glas schichten und kaltstellen bis sie serviert werden. Vor dem Servieren noch ein paar weitere Spekulatiuskrümel oder Kakaopulver bei Bedarf darüber verteilen.
TIPP:
- Anstelle des veganen Quarks kann auch Sojajoghurt oder ähnliches verwendet werden
- Den zusätzlichen Zucker der Kirschen kann optional auch reduziert werden.

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

8 comments / Add your comment below

    1. Hallo Nicole,

      danke für dein Lob.
      Freut mich sehr, dass es dich überzeugen konnte.
      Viel Spaß beim ausprobieren. 🙂

      Beste Grüße
      Christian

  1. Hallo Christian,
    ich möchte dieses Tiramisu gern nächste Woche für den Geburtstag meiner Mutter machen. Wenn ich es schon einen Tag vorher zubereite sind dann die Spekulatius-Krümmel komplett aufgeweicht?
    Kann ich sonst die 3 Komponenten einzeln vorbereiten und erst kurz vor dem Verzehr schichten?
    Viele Grüße
    Astrid

    1. Hi Astrid,
      man kann es ohne große Probleme einen Tag vorher vorbereiten, da die Spekulatius im Tiramisu eh nicht mehr wirklich knusprig sind. Die Krümmel auf dem Tiramisu hingegen kann man auch kurz vor dem servieren daraufgeben.

      Beste Grüße
      Christian

      1. Das Schichtdessert hat sehr gut geschmeckt und wurde von meiner Mutter und ihren Omni-Freunden sehr gelobt. Auch mein Bruder war überrascht, dass der Soja-Geschmack vom Joghurt und der Sahne nicht zu schmecken war.
        Ich habe das Dessert erst kurz vor dem Verzehr geschichtet und habe den Kaffe/Kakao weg gelassen. Somit war das Spekulatius schön knackig, was ich als tollen Kontrast zur weichen Creme empfunden haben.
        Vielen Dank für das super leckere Rezept. Zu einer anderen Jahreszeit werde ich es einfach mit anderen veganen Keksen zubereiten.

    1. Hi,
      kann ich dir leider gar nicht sagen da ich keine Ahnung habe wie die vegane Mascarpone sich verhält.
      Sollte aber eigentlich möglich sein.

      Beste Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar