Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste und fruchtiger Mango-Curry-Sauce

Diese wundervollen Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste und fruchtiger Mango-Curry-Sauce sind der absolute Knaller. Hier trifft die leckere süßlich-frische Mango Sauce, abgestimmt mit etwas Currypulver und anderen Gewürzen, auf knusprige Seitan Schnitzel mit toller Kokos-Sesam-Kruste.

Nachdem es in den letzten beiden Wochen mit den leckeren veganen Zigarren-Börek mit würziger Hackfleischfüllung und den tollen arabischen Falafel mit spicy Erdnuss Hummus recht orientalisch wurde, geht es heute wieder in eine komplett andere Richtung. Etwas typisch deutsches mit dem Seitan Schnitzel sowie karibischen Einflüssen durch die fruchtige Mango-Curry-Sauce und dem Kokos.

Ich bin eigentlich schon immer ein großer Fan von süß-herzhaften Aroma Kombinationen wie Ananas auf Pizza oder leckere Currys mit Mango, Ananas und Ähnlichem. Wobei das natürlich nicht jedermanns Sache ist, vor allem die schon angesprochenen Pizza mit Ananas. Aber ich kann es einfach jedem empfehlen. Natürlich schmeckt das Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste auch ohne die tolle fruchtige Mango-Curry-Sauce, aber ich würde sie auf jeden Fall empfehlen gemeinsam zu servieren. Probiert es unbedingt einmal aus!

Natürlich, gibt es hier noch weitere tolle Rezepte diese die süß-herzhaft Thematik aufgreifen, wie zum Beispiel die wundervolle Tasty Pineapplelicious Pizza mit frischer Ananas, Paprika-Pesto sowie eingelegten Rotweinessig Zwiebeln oder der leckeren veganen BBQ Chicken Pizza mit frischer Ananas und roten Zwiebeln. Ananas auf Pizza kennt man ja mittlerweile zuhauf, aber hattet ihr auch schon einmal Mango auf eurer Pizza? Da solltet ihr euch unbedingt mal die atemberaubende Pizza Kanchandschanga mit Koriander-Pesto, Mango, Paprika, Räuchertofu und Erdnüssen ansehen. Ich verspreche euch, dass ihr erstens noch nie solch eine Pizza gegessen habt und zweitens absolut weggeblasen werdet von dieser Aromen Kombi.

Natürlich gibt es auch noch weitere tolle Rezepte wie den leckeren fruchtigen Orangen Tofu mit Brokkoliröschen oder diese leckeren einfachen veganen Franzbrötchen, das einfache Kichererbsen-Kürbis-Curry oder zum Beispiel auch den herbstlichen Kürbis Bohnen Eintopf. Schaut euch gerne mal um, denn ich verspreche euch, ihr werdet viele leckere und interessante Rezepte entdecken, die ihr hoffentlich auch ausprobieren werdet.

Worauf wartet ihr also noch? Holt euch dieses wundervolle karibische Flair nach Hause, denn ihr werdet diese spannende Mango-Curry-Kokos Geschmackskombi nicht bereuen.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

Das Rezept ergibt ungefähr, je nach Größe 5 – 6 Seitan Schnitzel oder bei Bedarf mehr Nuggets.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde (+ Abkühlzeit)

Zutaten:

Für die Seitan Schnitzel:

Seitanmischung:

Flüssige Seitan Zutaten:

  • 225 ml Gemüsefond
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Tahini*
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig

Kochsud:

  • 2 Liter Gemüsefond
  • 2 – 3 Knoblauchzehen eingeschnitten
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 – 2 rote Zwiebeln geviertelt
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL helle Misopaste*

Für die Seitan Schnitzel Panade:

Panade Komponente 1 (trocken):

  • etwas Mehl

Panade Komponente 2 (flüssig):

  • 200ml Hafermilch
  • 1 gehäufte EL Mehl
  • 1 EL Stärke
  • 1 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL grober schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver

Panade Komponente 3 (trocken):

  • 150 – 200 g Semmelbrösel
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 2 – 3 EL heller Sesam

Für den Mango-Curry-Dip:

  • 1 reife Mango
  • 50 – 100 ml Wasser
  • 2 EL brauner Zucker oder Agavendicksaft oder Maple Sirup
  • 1 EL Limettensaft
  • 1/2 EL Currypulver
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Knoblauchgranulat
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack

Zusätzlich:

  • Geeignetes Öl nach Wahl zum Braten

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, alle trockenen Zutaten der Seitanmischung in eine Schüssel sowie alle flüssigen Seitan Zutaten in ein weiteres Gefäß geben und beides gesondert gut verrühren. Nun, die flüssigen Zutaten zu der trockenen Seitanmischung geben und alles circa 5 Minuten gut miteinander verkneten bis ein konstanter Teig ensteht ist.
  2. Den Teig direkt in mehrere Stücke schneiden, mit Hilfe eines Topfbodens platt drücken und mit einem Küchentuch abgedeckt ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit, die gesamten Zutaten des Kochsuds in einen großen Topf geben, aufkochen und für mindestens 5 Minuten kochen. Nun den Sud auf untere bis mittlere Hitze runterschalten und die einzelnen Seitan Schnitzel, sobald das Wasser nicht mehr kocht sondern nur noch simmert, vorsichtig hinzugeben.
  4. Das Ganze nun für 20 – 25 Minuten im Sud ziehen lassen und im Anschluss vorsichtig aus dem Kochwasser entnehmen. Die Seitan Schnitzel nun gut runterkühlen lassen (am besten sogar über Nacht im Kühlschrank).
  5. Während die Schnitzel im Sud ziehen, die Mango vom Kern entfernen, würfeln und mit allen anderen Dip Zutaten in ein Topf geben. Das Ganze aufkochen, für circa 5 Minuten köcheln, vom Herd nehmen und mit einer Prise Salz sowie Pfeffer abschmecken sowie gegebenfalls mit einem Stabmixer pürieren. Den Dip nun nach Belieben kaltstellen oder vor dem Servieren noch einmal erwärmen.
  6. Wenn der Seitan abgekühlt ist, drei tiefe Teller bereitstellen und auf Teller Nummer 1 etwas Mehl geben, auf Teller Nummer 2 die flüssigen Komponenten der Panade verrühren bis keine größeren Klümpchen mehr zu sehen sind sowie auf Teller 3 die Semmelbrösel zusammen mit Kokosraspeln und Sesam vermischen.
  7. In einer großen Pfanne nun genug Öl erhitzen und in der Zwischenzeit die Seitan Schnitzel panieren indem sie zuerst in dem Mehl gewendet werden, dann in die flüssige Komponente getaucht und im Anschluss in den Semmelbrösel-Mix gegeben werden. Das Ganze solange wiederholen, bis alle Seitan Schnitzel paniert sind
  8. Sofern das Öl warm genug ist, die Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste direkt ins heiße Öl geben, ab und an wenden und solange braten bis sie goldbraun sind.
  9. Abschließend, die fertigen Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste aus dem Öl nehmen, auf einem Backofengitter kurz abtropfen lassen und sofort mit Beilage nach Wahl und der Mango-Curry-Sauce servieren.
TIPP:
- Der Dip kann kalt oder warm zu den Schnitzeln serviert werden
- Die Konsistenz der Seitan Schnitzel verbessert sich, wenn man ihn wirklich über Nacht im Kühlschrank komplett runterkühlen lässt
- Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass der Sud, nachdem der Seitan hinzugegeben wurde, nicht mehr anfängt zu kochen
- Passend zum Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste könnt ihr tolle Thymian Pfeffer Wedges oder auch scharfe Chili Fries dazu servieren
- Da ich immer wieder gefragt werden, welchen Stabmixer ich empfehlen kann: Ich nutze diesen Stabmixer* und er reicht vollkommen aus (unbezahlte Werbung)

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar