Pistazienpesto Nudelsalat mit geröstetem grünen Spargel, getrockneten Tomaten und Pistazien Parmesan [Werbung/Kooperation]

Dieser Pistazienpesto Nudelsalat darf auf keinen Fall euren Teller verpassen. Er überzeugt mit einem wundervollen Pistazien Basilikum Pesto, frischem, herbem, gebackenem grünen Spargel, süßlichen getrockneten Tomaten für den Umami Kick, tollen bunten Cherrytomaten für die Frische. Abgerundet wird das Ganze durch etwas wundervollen Pistazien Parmesan und erfrischenden Zitronensaft. Einfach eine tolle Kombination die kalt als Nudelsalat für jede Grillparty passt oder auch warm als Pastagericht am Abend.

Aus heiterem Himmel befand sich auf einmal eine interessante E-Mail vom Nuturally.com-Team in meiner Herzküchen Inbox. Sie boten mir an, ein paar ihrer tollen Produkte zum Testen zuzusenden im Austausch für ein Rezept das ich mit diesen erstelle. Aber bevor es weiter geht, will ich euch noch ein paar Dinge über Nuturally.com erzählen. Nuturally hat sich auf naturbelassene Nüsse aller Art sowie Trockenfrüchte ohne zugesetzten Zucker spezialisiert, dabei bieten sie vieles sogar in Bio verifizierter Qualität an. Darüber hinaus versucht Nuturally.com die Nüsse und Trockenfrüchte hauptsächlich in größeren Packungen 500 g bis 2,5 kg anzubieten um so auf unnötigen Verpackungsmüll zu verzichten. Dabei sind die Preise, je nach Packungsgröße, nicht exponentiell teurer als Nüsse die man hier im Laden findet. Das Ganze hat mir wirklich gut gefallen und wer die for the Hearts Kitchen kennt, weiß, dass hier doch recht viel mit Nüssen gekocht wird. Also musste ich einfach “ja” sagen, um mich von der Qualität der Nüsse selber überzeugen zu können. (Spoiler: Ich wurde nicht enttäuscht.)

Pistazienpesto Nudelsalat

Kurz danach wurde ich auch schon mit einem Paket beglückt, dass Pistazien, Macadamianüsse und Cashewkerne enthalten hat und schon war ich am überlegen, was ich daraus wundervolles zaubern könnte. Lustigerweise sollte es eigentlich einen Pistazien Kokoskuchen geben, er wurde auch getestet, war geschmacklich auch echt lecker aber noch nicht ausgereift, sodass es noch ein paar Anläufe gebraucht hätte bis dieser perfekt geworden wäre. (Es sagt aber keiner, dass diese Idee komplett verworfen wurde). Aber da jetzt dann das Wetter immer besser wurde, hatte ich Lust mal wieder den Grill anzuwerfen und was passt einfach am besten zum Grillen? Richtig! Salat in jeglicher Form. Daher bin ich auf einen Pistazienpesto Nudelsalat gekommen, die Pesto Idee war auch einfach sehr schnell gefunden und um etwas ungewöhnliches reinzubringen habe ich grünen Spargel gewählt. (Vielleicht auch gar nicht so ungewöhnlich, aber für mich. Vor allem da ich, wie in vorherigen Beiträgen schon zu lesen war,  gar nicht so der Spargelfan bin. Aber er passt einfach so gut in diesem Nudelsalat.) Dazu dann getrocknete Tomaten, wegen dem wundervollen intensiven Aroma und ein paar frische Cherrytomtaten für die Frische. Schon war die Idee für diesen wundervollen Pistazienpesto Nudelsalat aus den Nuturally.com Pistazien geboren.

Pistazienpesto Nudelsalat

Um mich kurz zu fassen, die getesten Nüsse sind wirklich von sehr guter Qualität und wenn ich wieder Bedarf habe, kann ich mir sehr gut vorstellen, die nächsten Nüsse direkt bei Nuturally.com zu bestellen. Ich wurde also völlig überzeugt, und das nicht nur, weil ich kostenlose Produkte erhalten habe, sondern weil mich das komplette Konzept und die Produkte persönlich sehr gefallen. Also vielleicht schaut ihr beim nächsten Bedarf mal bei ihnen vorbei.

Pistazienpesto Nudelsalat

Aber auf was wartet ihr jetzt noch? Dieser Pistazienpesto Nudelsalat mit grünem Spargel könnte super die Grillsaison für euch einleiten. Serviert ihn doch zusammen mit ein paar leckeren veganen amerikanischen Bier Bratwürstchen etwas wundervoller Focaccia, ein paar kleinen Pizzabrötchen aus dem absolut besten Pizzateig zusammen mit 1 – 2 der vielen Kräuterbutter Vorschlägen oder auch einem der anderen leckeren Salate wie zum Beispiel dem sommerlichen veganen Kartoffelsalat mit Zitronen-Joghurtdressing und krossem Tofu Bacon oder dem feurig-fruchtigen Tex Mex Nudelsalat mit Chipotle-Limetten-Dressing. Euch sind keine Grenzen gesetzt und in der Kategorie vegane Grillparty findet ihr noch viele weitere Vorschläge. Schaut also unbedingt einmal rein.

Bis dahin “stay hungry!”

Pistazienpesto Nudelsalat

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Werbung, da hier klar eine Firma genannt wird, von der ich Testprodukte erhalten habe.

Das Rezept ergibt circa 4 – 6 Portionen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten:

Gerösteter Spargel

  • 250 – 500 g grüner Spargel
  • Saft einer halben Zitrone
  • Etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Pistazien Parmesan

Pistazienpesto

  • 75 ml Olivenöl*
  • 40 g frischer Basilikum
  • 1/2 grüne Peperoni
  • 3 EL des Pistazien Parmesan
  • 1/2 – 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer

Zusätzlich

  • 500 g Pasta
  • 150 g getr. Tomaten
  • 200 g Cherrytomaten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst, den Ofen auf 180 Grad vorheizen und gesalzenes Nudelwasser aufstellen.
  2. Dann den grünen Spargel abwaschen, abtrocknen, gegebenenfalls von trockenen Enden befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Danach den Spargel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben mit etwas Olivenöl sowie dem Zitronensaft beträufeln, gut vermischen und für 10-15 Minuten, je nach Dicke des Spargels, in den Ofen geben.
  3. Nun die Nudeln in das kochende Wasser geben und so lange kochen, bis sie gar sind.
  4. In der Zwischenzeit, die Cherrytomaten waschen und zusammen mit den getrockneten Tomaten kleinschneiden und in eine Schüssel geben sowie die Pistazien Parmesan Zutaten in einem Mixer ganz kurz zusammen mixen.
  5. Im Anschluss, das Olivenöl zusammen mit den anderen Pistazienpesto Zutaten, bis auf den Pistazien Parmesan sowie Salz und Pfeffer, in ein Gefäß oder Mörser geben und mit einem Stößel oder Stabmixer zerkleinern. Sobald der Basilikum klein genug ist, den vorbereiteten Pistazien Parmesan mit einem Löffel unterrühren, eventuell mit etwas Salz sowie Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.
  6. Jetzt, den fertigen Spargel aus dem Ofen holen sowie die gekochten Nudeln abschütten, beides etwas runterkühlen lassen und dann in die Schüssel zu den Tomaten geben.
  7. Abschließend, das Pesto in die Schüssel geben, alles gut vermischen und den Pistazienpesto Nudelsalat sofort lauwarm oder später kalt genießen.
TIPP:
- Der Nudelsalat kann je nach Bedarf lauwarm oder kalt serviert werden und passt super zum nächsten Grillabend
- Alternativ können die getrockneten Tomaten auch weglassen und dafür die Cherrytomaten mit dem Spargel im Ofen gebacken werden, um so ein leckeres warmes Pasta Gericht zu zaubern
- Ich bevorzuge bei der Zubereitung von Pesto einen Mörser, es ist zwar etwas mehr arbeit aber durch das Zerstoßen werden mehr Aromen freigesetzt
- Ich werde immer wieder gefragt, welchen Stabmixer ich persönlich nutze, daher habe ich ihn hier mal verlinkt: Stabmixer-Set* Dies ist keine bezahlte Werbung, sondern meine eigene persönliche Bewertung, die natürlich von jedem abweichen kann

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar