Viererlei Kräuterbutter für die nächste Grillparty und viele weitere Kräuterbutter Vorschläge

Diese viererlei Kräuterbutter sind toll für eure nächste Grillparty und peppen jeden Grillabend auf. Vor allem sind nicht immer das selbe was man sonst so beim Grillen vorgesetzt bekommt. Dazu etwas Nudelsalat, ein frisches Baguette und etwas aus der Seitanecke. – Der Hammer!

Nach den leckeren einfachen veganen Franzbrötchen aus dem letzten Rezept geht es heute endlich mal an den Grill bei dem geilen Wetter. Beim Grillen gehört auf jeden Fall für mich immer Kräuterbutter dazu, schön auf ein frisches Baguette zu dem Nudelsalat und Co. gereicht, schmeckt das himmlisch gut… Nur, irgendwie find ich es recht langweilig, immer einfach nur ein paar Kräuter und Knoblauch zusammenzumischen und ein Rezept darüber braucht ja auch irgendwie keiner (oder?). Auf jeden Fall habe ich genau deswegen ein paar verschiedene Kräuterbutter Ideen entworfen die vielleicht nicht direkt jedem so in den Sinn kommen würden, aber trotzdem einfach der absolute Knaller sind.

Die Viererlei Kräuterbutter Versionen, die ich hier genauer beschreibe, sind eine süß-herbe Cranberry-Dill-Butter, eine spicy Chili-Paprika-Walnussbutter, eine rauchige Steakhousebutter sowie eine italienisch angehauchte Tomatenbutter. Darüber hinaus hab ich mir noch viele weitere verschiedene Kräuterbutter Idee ausgedacht, die ich alle einmal ausprobieren möchte und nach und nach ergänzen werde, aber bisher noch keine Zeit hatte, diese komplett mit Mengenangaben zu testen. Daher hier nur Vorschläge für den einen oder anderen der eventuell Interesse hat etwas rumzuprobieren und welche noch mehr Möglichkeiten bieten als der Standard kram.

In der for the Hearts Kitchen wird euch neben der Kräuterbutter sonst auch alles, was man für eine vegane Grillparty braucht geboten!  Das ultimative Pizzateig Rezept kann ohne Probleme umfunktioniert werden zu kleinen Brötchen die zum Grillen gereicht werden und einfach perfekt zur leckeren Kräuterbutter passen. Dazu kann man den leckeren Kartoffelsalat mit Zitronen-Joghurtdressing und krossem Tofu Bacon, die cremige Hummus Pasta mit gerösteter Paprika und frischem Rucola als Nudelsalat oder auch den wundervoll sommerlich fruchtigen Granatapfel-Brokkoli-Nudelsalat mit getrockneten Tomaten reichen.

Wer noch dazu noch Lust auf zusätzliche Seitanprodukte hat, kann auch die leckeren Bier Bratwürstchen, die Kürbis Bratwürstchen oder auch die unpanierten, gegebenenfalls marinierten, Schnitzel nach ftHK Art auf den Grill schmeißen. Zum Abschluss, kann das Ganze auch noch durch leckere Baba Ganoush, Muhammara oder Zaalouk Cremes sowie mit verschiedenen Saucen ergänzt werden.

Neben diesen leckeren Sachen für einen wundervollen Grillabend mit Freunden oder der Familie gibt es noch jede Menge weitere Rezepte hier in der Herzküche! Streift also mal durch die Gänge und begutachtet die vielen Pizza Rezepte, die wundervolle Süßkram Ecke oder was euch sonst so leckeres ins Auge sticht. Also genießt den Streifzug durch die Gänge der for the Hearts Kitchen, denn für jeden sollte etwas Leckeres dabei sein!

Also worauf wartet ihr noch? Wer hat Lust auf den nächsten tollen Grillabend?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen, dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Version #1 Cranberry & Dill Kräuterbutter

Zutaten:

  • 250 g vegane Butter (bei Zimmertemperatur)
  • 50-80 g Cranberry kleingehackt
  • 1 EL Dill getr. oder frisch
  • 1 TL Knoblauchgranulat*
  • 1/2 TL feines Meersalz

 

Version #2 Paprika, Chili & Walnuss-Kräuterbutter

Zutaten:

  • 250 g vegane Butter (bei Zimmertemperatur)
  • 1 Handvoll Walnüsse kleingehackt
  • 1 TL Chiliflocken*
  • 1 TL geräucherte Paprikapulver*
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüss
  • 1/2 TL feines Meersalz

 

Version #3 Tomatenbutter

Zutaten:

  • 250 g vegane Butter (bei Zimmertemperatur)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL getr. Basilikum
  • 1 TL Knoblauchgranulat*
  • 1/2 TL feines Meersalz
  • 1/2 TL Zwiebelgranulat

 

Version #4 Steakhouse Kräuterbutter

Zutaten:

Zusätzliche Kräuterbutter Ideen:

Maple Butter
Vegane Butter
Maple Sirup
Zimt
Salz

Zitronen Thymian Butter
Vegane Butter
Thymian
Zitronensaft
Zitronenabrieb
Knoblauch
Salz

BBQ Butter
Vegane Butter
Knoblauch
Tomatenmark
Rauchpaprika
Salz
Pfeffer
Maple Sirup
Kräuter

Chili Kräuterbutter
Vegane Butter
rote Peperoni
Knoblauch
Petersilie
Schnittlauch
Salz

Zwiebelbutter
Vegane Butter
Röstzwiebeln
Apfelstücke
Salz

Spicy Koriander-Chipotle Butter
Vegane Butter
Salz
Koriander
Chipotlepulver
Rauchpaprika
Knoblauch
Pfeffer

 

Zubereitung Version #1-3:

  1. Alle Zutaten miteinander vermischen.
  2. Zum Abschluss, die Kräuterbutter sofort servieren oder bei Bedarf etwas kühlen, bis die vegane Butter fester ist um sie in eine gewünschte Form zu bringen.

Zubereitung Version #4:

  1. Anfangs, die Knoblauchzehen mit dem Messer einstechen und die Paprika halbieren.
  2. Beides nun auf ein Backblech geben mit dem Olivenöl einreiben und für 18-20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  3. Nach dem die Backzeit vorbei ist, die Haut der Paprika abziehen und beides abkühlen lassen.
  4. Im Anschluss, die geröstete Paprika und den Knoblauch kleinhacken und mit allen anderen Zutaten vermischen.
  5. Zum Abschluss, die Kräuterbutter sofort servieren oder bei Bedarf etwas kühlen, bis die vegane Butter fester ist um sie in eine gewünschte Form zu bringen.
Tipp:
- Am besten nutzt ihr vegane Butter bzw. Margarine, die einen möglichst geringen Wasseranteil besitzt, damit sie in kaltem Zustand schön fest wird
- Die verwendete Butter / Margarine sollte Zimmertemperatur haben, damit sie leichter verarbeitet werden kann
- Es kann natürlich in jedem Rezept auch frischer Knoblauch verwendet werden. Ich nutze lieber Granulat weil es gerade in der Butter den Geschmack von Knoblauch abgibt aber nicht die Schärfe
- Geröstete Paprika in Öl eingelegt aus dem Glas kann auch genutzt werden anstelle der Paprika die man im Ofen backt für Version #4
- In Version #2 kann auch nach Belieben etwas geröstete Paprika hinzugefügt werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen)

2 comments / Add your comment below

    1. Hey Heidi,

      ich nutze keine bestimme Margarine, es gibt aber mittlerweile viele verschidene komplett vegane Sorten ohne jeglichen Milchzusatz! Einfach mal im Laden nachsehen.

      Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar