Veganes Seitan Schnitzel nach ftHK Art

Kaum eine weitere Speise gilt mehr als „Deutsch“ wie ein Schnitzel, dabei wurde es nicht einmal in Deutschland erfunden. Denn bereits im 12. Jahrhundert bekam man in Konstantinopel mit Teig ummantelte und angebratene „Schnitzel“ serviert.

Aber sind wir doch mal ehrlich, es gibt mittlerweile vegane Varianten wie Sand am Meer, welche aber leider meist überteuert und dabei nicht einmal wirklich lecker sind.

Viele davon sind sogar von Geschmack und Konsistenz her einfach abschreckend in meinen Augen. Daher habe ich mich hingesetzt uns musste endgültig meine eigene vegane Seitan Schnitzel Variante kreieren.

Zu den veganen Seitan Schnitzeln nach ftHK Art passen perfekt die knusprigen Thymian Pfeffer Wedges oder die knusprig scharfen Chili Fries jeweils aus dem Ofen oder auch die vegane Buffalo Wing Sauce.

Das Beste an diesem Rezept: Wirklich einfach Zubereitung solange meine Tipps beachtet werden, die Schnitzel sind um einiges günstiger als gekaufte Varianten und man weiß vor allem, was in seinem Seitan Schnitzel steckt.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ergibt ungefähr, je nach Größe 5 – 6 Seitan Schnitzel oder bei Bedarf mehr Nuggets.

Zutaten:

Seitan:

  • 250 g Seitanpulver*
  • 2 EL Hefeflocken*
  • 1 EL Kichererbsenmehl*
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL grober schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Kumin
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/4 TL Thymian
  • 1/4 TL Majoran
  • 1/4 TL Rosmarin
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 225 ml Gemüsefond
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 1/2 EL Tahini*
  • 1 EL Olivenöl*

Kochsud:

  • 2 Liter Gemüsefond
  • 1 große Zwiebel (geviertelt)
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblatt

Panade Komponente 1 (trocken):

  • etwas Mehl

Panade Komponente 2 (flüssig):

  • 200ml Hafermilch
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL grober schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver

Panade Komponente 3 (trocken):

  • 200 g Semmelbrösel

Zusätzlich:

  • Geeignetes Öl nach Wahl zum Braten

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, alle Zutaten für das Seitan Schnitzel, von Seitanpulver bis Muskatnuss, in eine Schüssel geben und durchmischen. In einer anderen Schüssel die restlichen flüssigen Seitanzutaten, von Gemüsefond bis Olivenöl, verrühren. Im Anschluss, die vermischten flüssigen Zutaten zu dem Seitanpulver geben, alles gut verrühren und sehr gut durchkneten, bis ein konstanter Teig entstanden ist.
  2. Den Seitan Teig sofort in mehrere Stücke schneiden und diese mit den Händen oder einem Topfboden platt in eine Schnitzelform drücken. Die Seitan Schnitzel abgedeckt mit einem Küchentuch etwas ziehen lassen.
  3. Danach die Kochsudzutaten in einen Topf geben, zum Kochen bringen und für 5 Minuten kochen. Anschließend das Kochwasser auf untere Hitze runterschalten.
  4. Die veganen Schnitzel nun vorsichtig in das simmernde Wasser geben und für 15 Minuten im Wasser ziehen lassen. HIER MUSS UNBEDINGT DARAUF AUFGEPASST WERDEN, DASS DER SEITAN ZU KEINEM ZEITPUNKT KOCHT, AUSSER IHR HABT NATÜRLICH VOR, EIN LABBERIGES SEITAN-SCHWAMM-HIRN-SCHNITZEL ZU ESSEN. 😀
  5. Wenn der Seitan lange genug im Wasser gesimmert hat, diesen vorsichtig aus dem Kochsud nehmen und abgedeckt etwas abkühlen lassen.
  6. Während die Seitan Schnitzel abkühlen die flüssigen Komponenten der Panade in einer Schüssel solange zusammen mixen, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Danach diesen für circa 5 Minuten beiseitestellen. In eine weitere Schüssel die Semmelbrösel geben.
  7. Danach das gewählte Öl in einer Pfanne erhitzen.
  8. Nun die Seitan Schnitzel zuerst mit etwas Mehl beidseitig einreiben. Danach die Schnitzel in der flüssigen Komponente der Panade wenden und sofort in die Semmelbrösel geben und mit diesen ummanteln.
  9. Die panierten Seitan Schnitzel direkt ins heiße Öl geben. Solange wiederholen, bis alle Schnitzel paniert und im Öl sind. Das Ganze ab und an wenden und solange braten bis sie goldbraun sind.
  10. Als nächstes, die fertigen Seitan Schnitzel aus dem Öl nehmen und auf einem Backofengitter kurz ziehen lassen, bis das Öl abgetropft ist.
  11. Daraufhin können die veganen Seitan Schnitzel nach ftHK Art sofort serviert werden. Am besten mit einer Portion leckeren knusprigen Thymian Pfeffer Wedges oder knusprig scharfen Chili Fries aus dem Ofen und etwas frischem Salat nach Wahl.
TIPP:
- Für eine dickere Panade, noch einmal die zwei Panierschritte nach dem Bemehlen wiederholen.
- Das Öl ist heiß genug, wenn ein Holzkochlöffel anfängt, Blasen zu bilden, wenn man ihn in das Öl taucht
- Unbedingt darauf achten, dass der Kochsud nicht anfängt zu kochen, nachdem der Seitan hinzugegeben wurde

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

2 comments / Add your comment below

  1. Diese Schnitzel haben super geschmeckt, allerdings war die Konstistenz nicht richtig, es wahr etwas “matschig”. Habe ich den ‘Teig’ nicht lange genug geknetet, oder woran könnte es gelegen sein? Danke für diesen tollen Blog!!

    1. Hallo Claudia,

      es freut mich sehr, dass dir die Herzküche gefällt. Seitan kann gerade bei den ersten Versuchen echt tricky sein, bis man den Dreh raus hat. Es kann daher ein paar Gründe geben, warum sie diese Konsistenz bekommen haben. Dies sollte aber auf keinen Fall so sein.

      Gründe könnten gewesen sein:
      – Die Schnitzel könnten zu dick gewesen sein und wurden dadurch wahrscheinlich nicht lang genug im Wasser Bad gesimmert
      – Die Schnitzel könnten gekocht und nicht gesimmert worden sein, dadurch werden sie schwammartig und matschig
      – Die Schnitzel könnten im allgemeinen nicht lang genug im Wasserbad gesimmert sein

      Am kneten sollte es aber nicht gelegen haben. Bleib aber auf jeden Fall am Ball und ich freu mich, auf bessere Nachrichten von dir.

      Beste Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar