Vegan Italian Meatballs in Marinara Sauce – Vegane Italienische Fleischbällchen in Marinara Soße

Vegan Italian Meatballs in Marinara Sauce – Vegane Italienische Fleischbällchen in Marinara Soße. Fruchtig tomatige Marinara Sauce mit wundervollem frischem Basilikum, gepaart mit genialen italienischen Fleischbällchen. Serviert auf leckerer Pasta, einem knusprigen Sandwich oder einfach so. – Einfach ein Genuss.

Italienische Fleischbällchen in Tomatensoße auf Pasta ist einfach das absolute Film Klassiker Gericht aus jedem Mafiafilm und Gangster-Epos. Und sogar in dem Disney Film Susi und Strolch, bei dem sich die beiden süßen Hunde über ein Teller voll Spaghetti und Meatballs verlieben und es zu der so oft kopierten Spaghetti-Kuss-Szene kommt. Also wer weiß schon, was passiert wenn ihr eurem Partner, Schwarm oder Angebeteten einen Teller dieser tollen veganen Variante der Italian Meatballs in Marinara Sauce auf Spaghetti serviert. – Garantieren kann ich zumindest für Nichts 😀

Da ich ein riesiger Filmfan bin, wollte ich schon immer mal diese Fleischbällchen aus dem Land des leckeren Weine, tollen Pasta und hervorragender Tomatensoße machen und ich denke, dass ich mit dieser veganen Interpretation der italienischen Fleischbällchen in fruchtig frischer Marinara Soße absolut den Nagel auf den Kopf getroffen habe.

Im Gegensatz zu den uns bekannten deutschen Hackbällchen oder Frikadellen, die meist mit Kartoffeln und Gemüse serviert werden, sind diese italienischen Fleischbällchen meist mit vielen Kräutern, Parmesan / Käse und viel Knoblauch zubereitet und werden in einer frischen fruchtigen Tomatensoße mit viel Parmesan serviert. Und genau so wird auch diese vegane Fleischbällchen Variante zubereitet, leckere saftige Fleischbällchen mit vielen Kräutern in wundervoll fruchtiger Marinara Soße.

Abgesehen von den leckeren italienischen Fleischbällchen gibt es in der Herzküche viele weitere tolle Rezepte. Neben den anderen Seitan Rezepten, wie zum Beispiel den wundervollen veganen Bier Bratwürsten, den tollen knusprigen Golden Nuggets oder auch der leckeren feurigen Peperoniwurst gibt es auch über 50 Pizza Rezepte, die es im Pizza Archiv der for the Hearts Kitchen zu bestaunen gibt. Oder auch die überragenden 20 Minuten Gourmet Rezepte, die innerhalb von 20 Minuten auf dem Tisch stehen können. Schaut also unbedingt mal in die anderen Rezepte der Herzküche rein.

Also worauf wartet ihr noch? Holt euch unbedingt ein Stück Italien ins Haus mit diesen leckeren veganen italienischen Fleischbällchen!

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ist für 15 – 20 Meatballs ausgelegt.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

Seitanmischung:

  • 250 g Seitanpulver*
  • 70g getrocknetes Soja Granulat*
  • 3 Knoblauchzehen kleingehackt
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel kleingehackt
  • 1 Peperoni kleingehackt
  • 1/2 Handvoll glatte Petersilie kleingehackt
  • 3 EL Hefeflocken*
  • 3 EL Paniermehl
  • 2 TL Basilikum
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver*
  • 1 TL grober Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • 1/2 TL Rosmarin

Flüssige Zutaten:

  • 1 Dose Weiße Bohnen (240 – 260 g) abgetropft
  • 100 ml Gemüsefond
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 4 EL mildes Olivenöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL helle Misopaste*
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 1 TL brauner Zucker

Marinara Sauce:

  • 400 g Tomaten aus der Dose
  • 300 g Cherrytomaten geviertelt
  • 100 ml Wasser
  • 1 rote Zwiebel kleingehackt
  • 2 Knoblauchzehen kleingehackt
  • 2-3 EL Balsamico bianco
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 / 2 TL Meersalz
  • 1 / 2 TL Pfeffer
  • 12 Basilikumblätter oder mehr bei Bedarf

Zusätzlich:

  • Olivenöl zum Bestreichen der Meatballs
  • Veganer Parmesan (Rezept hier)

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, das Sojagranulat nach Belieben in Brühe, aufgekochtem Wasser oder Sonstigem für circa 5 Minuten einweichen.
  2. In der Zwischenzeit, die Zwiebeln, den Knoblauch, die Peperoni und Petersilie kleinhacken sowie die anderen trockenen Zutaten der Seitanmischung in einer Schüssel vermischen.
  3. Nun in einem Gefäß oder Mixer die flüssigen Zutaten glatt pürieren sowie das Sojagranulat in einem Sieb abtropfen lassen und leicht ausdrücken.
  4. Danach, das kleingehackte Gemüse, das abgetropfte Sojagranulat sowie die flüssigen Zutaten zusammen in eine zweite Schüssel geben und gut vermischen. Im Anschluss die trockenen Zutaten der Seitanmischung hinzugeben, alles zusammen gut verkneten, Bällchen aus der fertigen Masse formen und auf ein Backblech geben.
  5. Bevor die Seitanmeatballs nun in den Ofen gelangen, diese mit etwas Olivenöl von allen Seiten bestreichen und dann für 30 – 35 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  6. Sobald die Meatballs fertig sind, diese aus dem Ofen nehmen und runterkühlen lassen (siehe Tipps unterhalb).
  7. Zwischenzeitlich die Zwiebeln, den Knoblauch sowie die Cherrytomaten für die Marinara Sauce kleinschneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die kleingeschnitten Zwiebeln nun dazugeben und bei mittlerer Hitze anbraten. Wenn die Zwiebeln eine leichte Bräune erhalten haben, den Knoblauch hinzugeben und für circa eine Minute mitbraten. Jetzt auch das Tomatenmark hinzufügen unter ständigem Rühren leicht anrösten und mit dem Balsamico Essig sowie den geviertelten Cherrytomaten ablöschen.
  8. Die Cherrytomaten nun für circa 5 Minuten einkochen, mit den zusätzlichen Tomaten aus der Dose auffüllen und für 10 Minuten bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen.
  9. Zum Schluss die Basilikumblätter zur Tomatensoße hinzugeben und mit etwas Meersalz, grobem schwarzem Pfeffer und etwas braunem Zucker abschmecken und die Bällchen in der Soße erwärmen.
TIPP:
- Ich empfehle, die Fleischbällchen einen Tag vorher zuzubereiten und komplett auskühlen zu lassen, da die Meatballs so eine schönere Konsistenz erhalten
- Es sollten nicht mehr Meatballs wie angegeben gemacht werden, da sich sonst die Backzeit verändern könnte
- Oregano, Basilikum, Thymian und Rosmarin können nach Belieben frisch oder getrocknet zum Seitan hinzugegeben werden

Ich freue mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar