Mega knusprige vegane Golden Nuggets

Die Kindheitserinnerung überhaupt: Der fast schon feierliche Besuch bei der Fastfoodkette mit dem großen M. Man bekommt Nuggets aus einer Tüte mit einer kleinen zusätzlichen Spielzeugüberraschung, dazu leckere Dips und Pommes! Wer kennt es nicht?

Daher hab ich mich jetzt an die Arbeit gemacht, ein Rezept für mega leckere, knusprige vegane Golden Nuggets zu erstellen. Damit man die Nuggets so gut wie früher in einer leckeren Sauce dippen kann, habe ich glatt direkt auch drei weitere Rezepte für eine fruchtige Curry Sauce, eine asiatische Süßsauer Sauce und eine spicy Szechuan Sauce kreiert.

Zu den knusprigen Golden Nuggets passen auch hervorragend die knusprigen Thymian Pfeffer Wedges oder die knusprig scharfen Chili Fries aus dem Ofen.

Das Beste an diesem Nuggets Rezept: Einfache Zubereitung, günstiger, sowie besser als alle gekauften Varianten und vor allem wisst ihr, was in den Nuggets steckt.

Das Rezept ergibt ungefähr, je nach Größe, circa 30 Nuggets.

Zutaten:

Seitan:

Kochsud:

  • 2 Liter Gemüsefond
  • 1 große Zwiebel (geviertelt)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Sojasauce*
  • 1 EL Olivenöl*

Panade Komponente 1 (trocken):

  • etwas Mehl

Panade Komponente 2 (flüssig):

  • 200ml Hafermilch
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Panade Komponente 3 (trocken):

  • 100 g Semmelbrösel
  • 100 g Cornflakes, mit den Händen zerbröselt
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL grober schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zwiebelpulver

Zusätzlich:

  • Geeignetes Öl nach Wahl zum Braten / Frittieren

Perfekt zum Dippen mit:
– Fruchtige Curry Sauce (Rezept hier)
– Asiatische Süßsauer Sauce (Rezept hier)
– Spicy Szechuan Sauce (Rezept hier)
– Vegane Buffalo Wing Sauce (Rezept hier)
– Salsa
– Sour Cream

Zubereitung:

  1. Anfangs, alle Zutaten der Nuggets, von Seitanpulver bis Muskatnuss, in eine Schüssel geben und verrühren. In einer zweiten Schüssel die flüssigen Zutaten, von Gemüsefond bis Olivenöl, vermischen. Danach, die flüssigen zu den festen Zutaten geben und sehr gut durchkneten, bis ein konstanter Seitanteig entstanden ist.
  2. Den Seitanteig sofort in mehrere kleine nuggetgroße Stücke schneiden und diese mit einem Topfboden oder den Händen etwas platt drücken. Die Seitannuggets mit einem Küchentuch abgedeckt etwas ziehen lassen.
  3. Danach, alle Kochsudzutaten in einen Topf schütten, zum Kochen bringen und für mindestens 5 Minuten kochen lassen. Danach den Herd auf untere Hitze schalten und warten bis der Sud nicht mehr kocht.
  4. Dann die Nuggets vorsichtig in den jetzt simmernden Kochsud geben und für 15 Minuten im Sud ziehen lassen. HIER UNBEDINGT DARAUF AUFPASSEN, DASS DIE SEITANNUGGETS ZU KEINEM ZEITPUNKT KOCHEN DÜRFEN. AUSSER IHR HABT NATÜRLICH VOR, EIN LABBERIGES SEITAN-SCHWAMM-HIRN-NUGGET ZU ERHALTEN. 😀
  5. Wenn die Nuggets die 15 Minuten im Kochsud gesimmert haben, diese vorsichtig aus dem Sud nehmen und mit einem Küchentuch abgedeckt abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit, die flüssigen Komponenten der Panade in einer Schüssel zusammen mixen, bis ein gleichmäßiger, flüssiger Teig entstanden ist. Daraufhin, diesen für 5 Minuten beiseitestellen. In einer zweiten Schüssel die trockenen Zuaten vermischen.
  7. Daraufhin das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  8. Die abgekühlten Nuggets nun zuerst mit etwas Mehl auf beiden Seiten einreiben. Dann in den flüssigen Teig geben und von dort sofort in die Semmelbrösel-Cornflakes Mischung geben und mit diesen ummanteln.
  9. Die panierten Nuggets sofort ins heiße Öl geben. Wiederholen, bis alle Seitannuggets paniert und im Öl sind. Das Ganze wenden und solange brutzeln, bis sie goldbraun sind.
  10. Die fertigen Nuggets nun aus dem Öl nehmen und auf einem Backofengitter kurz, bis das Öl abgetropft ist, ziehen lassen.
  11. Jetzt können die Golden Nuggets sofort serviert werden. Am besten mit einer Portion der leckeren knusprigen Thymian Pfeffer Wedges oder knusprig scharfen Chili Fries und fruchtiger Curry Sauce, asiatischer Süßsauer Sauce und spicy Szechuan Sauce servieren.
Tipp:
- Für eine dickere Panade, noch einmal die Panierschritte nach dem Bemehlen wiederholen
- Das Öl ist heiß genug, wenn ein Holzkochlöffel Blasen bildet, wenn man ihn in das heiße Öl taucht
- Unbedingt darauf achten, dass der Kochsud nicht anfängt zu kochen, nachdem die Nuggets hinzugegeben wurden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

6 comments / Add your comment below

  1. Hallo, ich bin gerade dabei, das Rezept auszuprobieren, aber mir scheint bei der Seitanmasse fehlt noch ganz schön Flüssigkeit oder? Bei mir hat es jedenfalls nicht so recht ausgerecht, dass überhaupt die ganze Trockenmischung mit in den Teig eingebracht werden konnte. In anderen Rezepten mit Seitan kommt auch immer mehr Flüssigkeit hinzu. Wird das bei dir nicht zu trocken?
    Lg
    Maria

    1. Hi Maria,
      die kompletten Flüssigkeiten (Gemüsefont, Sojasauce und co) sollten vollkommen ausreichen für die 250 g Seitanpulver. Hab bisher auch nur positives gehört von anderen, die die Nuggets nachgekocht haben. Hast Du dich denn genau an das Rezept gehalten? Aber dadurch, dass der Seitan im Anschluss im Wasser gekocht wird, sollte er auf keinen Fall zu trocken werden. Lass mich bitte wissen, ob es letztendlich geklappt hat und was genau die Probleme waren. 🙂
      Danke & Beste Grüße
      Christian

  2. Danke für deine Antwort. Ja, ich habe mich minutiös ans Rezept gehalten. Es war am Ende noch etwas Pulver in der Schüssel, der Klumpen aber schon so trocken, dass das nicht mehr einzukneten war. Durchs Simmern wurden die Nuggets dann aber wieder feuchter, so dass das nicht das Problem war. Allerdings waren 15min zu kurz, danach waren sie noch zu gummiartig. Ich hatte sie trotzdem schon aus dem Sud geholt, weil die Kinder Hunger hatten und ich hoffte, dass sie durchs Abkühlen noch etwas fester werden (sind sie auch, aber das nächste Mal würde ich sie mind 30min ziehen lassen). Das Panieren und Ausbacken hat dann wieder gut geklappt, die flüssige Phase war dann etwas zu viel, da reicht vermutlich die Hälfte der Hafermilch. Geschmeckt habe die Nuggets sehr gut (hatten bloß Ketchup und Barbecue-Soße plus Salat dazu).
    Werde sie wieder machen!
    Lg
    Maria

    1. Hi Maria,

      ich kann Dir leider nicht sagen, an was es gelegen hat mit dem Seitan. Sollte das nächste mal der Seitan wieder zu trocken sein, geb einfach etwas zusätzlichen Gemüsefont hinzu. Welches Seitanpulver hast Du denn genau verwendet? Wie schon gesagt, bisher waren die Personen, die das Rezept nachgekocht haben auch zufrieden (zumindest von denen ich bisher weiß).

      War der Seitan gummiartig, nach dem braten / frittieren oder nur nachdem er aus dem Wasser kam? Das könnte eventuell daran liegen, dass die Seitan Stücke zu dick gewesen sind, vielleicht sollte ich da noch ein paar Dinge genauer beschreiben im Rezept.

      Bei der flüssigen Komponente der Panade kommt es darauf an, wie viele Nuggets man zubereitet. Ich kam bisher immer gerade so mit dem Ganzen hin, manchmal musste ich sogar noch mehr machen:D Daher habe ich mich auf diese Mengen festgelegt.

      Es freut mich aber sehr, dass es letztendlich doch geschmeckt hat, trotz der Probleme und Du die Nuggets sogar wieder machen möchtest 🙂

      Ich danke Dir wirklich fürs Feedback, es hilft mir sehr weiter, meine Rezepte und die ftHK im allgemeinen zu verbessern.

      Beste Grüße
      Christian

  3. Hallo Christian,

    danke für das tolle Rezept, ich mach die Nuggets jetzt zum fünften Mal, finde sie mega lecker und das Rezept klappt einfach einwandfrei. Die Cornflakes Panade benutze ich mittlerweile sogar anstelle aller anderen Panaden bei Gemüseschnitzeln usw. 🙂

    Viele Grüße,
    Iris

    1. Hi Iris,
      wow schon ganze 5 Mal? 😀 Mega 🙂
      Freut mich sehr zu lesen, dass dich das Rezept überzeugen konnte.
      Beste Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar