Einfache asiatische Süßsauer Sauce zum Dippen, Kochen oder Grillen

Ich mag ja schon ewig Süßsauer Saucen und hab mich jetzt endlich mal an mein eigenes Rezept gemacht.
Hier bekommt Ihr ein wirklich einfaches asiatisches Süßsauer Saucen Rezept was in wenigen Minuten fertig ist.

Die Sauce passt hervorragend als Dip zu den Austernpilz Nuggets, den knusprigen Golden Nuggets, dem veganen Seitan Schnitzel nach ftHK Art, als Sauce zum Grillen oder als Basis für ein asiatisches Süßsauer Gericht.

Das Beste: Sie ist wirklich einfach, extrem schnell und mega lecker wenn man Süßsauer mag.

Also worauf wartet ihr noch?

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Zutaten:

  • 200 ml Ananassaft
  • 50 ml Reisessig*
  • 3 EL Aprikosenmarmelade
  • 1 EL Sojasauce*
  • 1 EL Stärke (2-3 EL kalter Ananassaft)
  • 1-2 TL Chiliflocken*
  • 1 TL Tomatenmark

Zubereitung:

  1. Die Stärke und 2 – 3 EL Ananassaft in einer kleinen Schüssel verrühren. Alle anderen Zutaten, bis auf Chiliflocken in einen Topf geben, gut verrühren und erhitzen.
  2. Die Sauce zum kochen bringen, kurz von Herdplatte nehmen und den Stärke-Ananassaft hinzugeben und gut vermischen.
  3. Daraufhin, die Süßsauer Sauce wieder auf die Herdplatte stellen und bei bei mittlerer Hitze sowie ständigem Rühren etwa 1 – 2 Minuten einkochen lassen.
  4. Zum Schluss, die Sauce vom Herd nehmen und die Chiliflocken unterrühren.
TIPP:
- Zusätzlichen Zucker hinzufügen wenn die Marmelade-Ananassaft-Kombi nicht süß genug ist
- Schärfegrade kann durch Zugabe von mehr Chiliflocken erhöht werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar