Herbstlicher Kürbis Bohnen Eintopf

Dieser herbstliche Kürbis Bohnen Eintopf wird auch eure Bäuche wärmen. Hier trifft herbstlicher Kürbis, zweierlei Bohnen Sorten, Kartoffeln sowie Suppengemüse auf eine leckeren Currysuppenbrühe. – Viel besser kann man sich an kalten Tagen nicht aufwärmen.

Gerade dadurch, dass es gerade echt Tag für Tag hier immer kälter wird muss es einfach den Gegenpol mit etwas Warmem für den Bauch geben. Neben der leckeren arabischen Kichererbsen-Spinat-Linsensuppe, Omas traditioneller Linsensuppe, der marokkanischen Kichererbsen Linsensuppe oder den anderen Alternativen im Suppen-Archiv gibt es dafür jetzt mit diesem herbstlichen Kürbis Bohnen Eintopf ein weiteres tolles Rezept.

Mal wieder ein tolles einfaches Kürbis Rezept für die for the Hearts Kitchen. Dass ich ein großer Kürbisfan bin, sollte mittlerweile offensichtlich sein bei Rezepten wie den Kürbis-Pekannuss-Zimtschnecken, dem leckeren Pumpkin Pie Käsekuchen, dem gelben Kichererbsen Curry mit geröstetem Kürbis und Blattspinat und allen weiteren Kürbis Rezepten die ihr hier unter Kürbiszeit finden könnt.

Die leckere Suppe besticht mit ihrer toll gewürzten Brühe die durch Suppengemüse, Kartoffeln, grüne Bohnen, Kichererbsen, Kürbis und verschiedene Gewürze ergänzt, verfeinert und vollendet wird. eine super leckere herbstliche Kombination.

Neben den ganzen tollen Rezepten von denen ihr hier schon lesen konntet, findet ihr noch viele weitere wundervolle Rezepte in den Gängen der for the Hearts Kitchen. Ihr findet zum Beispiel über 50 komplett vegane Pizza Rezepte im Pizza-Archiv sowie herzhafte Fleischalternativen im Seitan-Archiv oder unter anderem auch atemberaubende einfache asiatische Gerichte wie zum Beispiel den leckeren Sweet Chili Tofu mit grünen Bohnen, den fruchtigen Orangen Tofu mit Brokkoli und vieles mehr im Asia-Archiv. Ihr habt also viele Rezepte zum Bestaunen und Testen. Viel Spaß!

Also worauf wartet ihr überhaupt noch? Die Kürbiszeit sollte von keinem übergangen werden und dieser tolle Kürbis Bohnen Eintopf ist einfach eine tolle Alternative zu der normalen Kürbissuppe aber mindestens genauso lecker.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ist ausgelegt für 5-6 Portionen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten:

  • 600 g Kürbis nach Wahl (ohne Kerne) gewürfelt
  • 250 g Kartoffeln gewürfelt
  • 250 g frische grüne Bohnen
  • 250 g Kichererbsen (1 Dose, Abtropfgewicht)
  • 2-3 Möhren gewürfelt
  • 200 g Knollensellerie gewürfelt
  • 100 g Lauch in Ringe geschnitten
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln kleingeschnitten
  • 2-4 Knoblauchzehen kleingehackt
  • 1,5 L Gemüsefond
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 El Sojasauce*
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL – 1 1/2 EL Currypulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 EL geräuchertes Paprikapulver*
  • 1 TL Cumin
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL brauner Zucker
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Erst, die grünen Bohnen waschen und gegebenenfalls die Enden abschneiden sowie das weitere Gemüse eventuell schälen und kleinschneiden.
  2. Danach in einem Topf etwas Öl erhitzen und Zwiebeln, Sellerie und Möhren anbraten bis sie leicht gebräunt sind.
  3. In der Zwischenzeit, Currypulver, geräuchertes Paprikapulver, Cumin, Kurkuma, braunen Zucker und Ingwerpulver in einer kleinen Schüssel zusammenmischen.
  4. Sobald das Gemüse im Topf etwas gebräunt ist, die Kürbis- sowie Kartoffelwürfel zusammen mit den Bohnen und dem Knoblauch hinzugeben und kurz mitbraten.
  5. Nun die vorbereiteten Gewürze in den Topf geben und für circa 1 Minute, bei ständigem Rühren, mit dem Gemüse braten. Daraufhin das Tomatenmark dazugeben, leicht anrösten und das Ganze mit dem Gemüsefond ablöschen.
  6. Den Eintopf für circa 10 – 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln sowie der Kürbis fast weich sind. In der Zwischenzeit, Kichererbsen abschütten und mit etwas Wasser abspülen.
  7. Zum Schluss, die Kichererbsen zusammen mit dem Lauch in die Suppe geben, für circa 5 weitere Minuten köcheln lassen und dann mit etwas Apfelessig, Sojasauce, Pfeffer sowie Salz nach Belieben abschmecken.
Tipp:
- Die Kürbiswürfel können auch durch Süßkartoffelwürfel ersetzt werden
- Das Aquafaba der Kichererbsen kann aufgefangen und weiterverarbeitet werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen.).

Schreibe einen Kommentar