Arabische Kichererbsen-Spinat-Linsensuppe

Diese arabische Kichererbsen-Spinat-Linsensuppe ist vollgepackt Aromen von fruchtigen Tomaten, herrlichem Blattspinat, tollen Gewürzen, rote Linsen sowie Kidneybohnen und Kichererbsen. Die Suppe wird durch etwas Minze und Zitronensaft abgerundet und am besten mit etwas frischem Koriander und Fladenbrot serviert.

Nachdem jetzt langsam wieder die kurzen Hosen in die Schränke wandern und stattdessen Winterjacken und lange Hosen herausgeholt werden müssen, ist es auch wieder Zeit für Suppe. Also versteht mich nicht falsch, ich esse auch liebend gerne Omas traditionelle Linensuppe oder Karamellisierte Süßkartoffel Kokos-Curry-Suppe an nicht so kalten Tagen. Aber irgendwie hat es doch was, eine schöne, wärmende Suppe an einem kalten, verregneten Herbsttag zu sich zu nehmen. Oder was sagt ihr?

Nach der leckeren Marokkanischen Kichererbsen-Linsensuppe wollte ich unbedingt eine weitere Suppe mit roten Linsen machen und bin letztendlich auf diese arabische Kichererbsen-Spinat-Linsensuppe gekommen. Das wundervolle Aroma der Minze, die Säure der Zitronen und die weiteren Gewürze verleihen dieser arabischen Kichererbsen-Spinat-Linsensuppe ein komplett eigenes Geschmackserlebnis, das ihr nicht verpassen solltet.

Wenn euch orientalisches bzw. asiatisches Essen gefällt, dann schaut doch einmal in der asiatischen Ecke der Herzküche vorbei. Dort werdet ihr viele weitere leckere Rezepte, wie zum Beispiel den leckeren fruchtigen Orangen Tofu mit Brokkoli oder das wundervolle gelben Kichererbsen Curry mit geröstetem Blumenkohl oder auch den leckeren gebackenen Tofu in Süßsauer Sauce. Neben diesen etwas exotischen Gerichten findet ihr aber auch viele weitere tolle Rezepte in den Gängen der for the Hearts Kitchen. Einen Blick ist es auf jeden Fall wert, die leckeren Macadamia White Chocolate Cookies, die Pizza Mafiosa oder auch der vegane Ziegenfrischkäse erwarten euch neben vielen Anderen.

Also worauf wartet ihr noch? Es wird wohl nicht mehr viel wärmer werden für dieses Jahr, seid gewappnet und probiert diese leckere Arabische Kichererbsen-Spinat-Linsensuppe auf jeden Fall.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ergibt circa 6+ Portionen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (+/- je nach gewählten roten Linsen)

Zutaten:

  • 400-500 g Kichererbsen (2 Dosen)
  • 250-300 g Blattspinat frisch oder tiefgefroren
  • 250 g Kidneybohnen (1 Dose)
  • 200 g rote Linsen*
  • 1 Dose geschälte Tomaten (ca. 400g)
  • 3 – 5 Korianderstiele inkl Blätter kleingehackt
  • 3 Knoblauchzehen kleingehackt
  • 2 mittelgroße rote Zwiebel gewürfelt
  • 1 rote Peperoni kleingehackt
  • 1,25 Liter Gemüsefond
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce*
  • 2 TL frische Minze kleingehackt (oder getrocknete)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver*
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL brauner Zucker
  • Saft einer Halben Zitrone
  • Prise Cayennepfeffer
  • Prise Zimt
  • Salz / Pfeffer nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Frischer Koriander
  • Cherrytomatenscheiben
  • Zitronenscheiben
  • Pita oder Fladenbrot

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, Zwiebeln, Peperoni sowie Knoblauch kleinschneiden und bereitstellen sowie Kurkuma, Paprikapulver, geräucherstes Paprikapulver, Cumin, Zimt und Cayennepfeffer in einer kleinen Schüssel zusammenmischen.
  2. Jetzt, das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbräunen. Daraufhin, den fein geschnittenen Knoblauch sowie die Peperoni hinzugeben und kurz mit den Zwiebeln braten.
  3. Direkt im Anschluss, die bereitgestellten Gewürze zusammen mit den roten Linsen in den Topf geben und für eine halbe Minute mit dem Gemüse anrösten. Das Ganze mit den geschälten Tomaten sowie dem Gemüsefond ablöschen und für circa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit, die Kichererbsen sowie die Kidneybohnen abschütten und mit Wasser abspülen. Danach Koriander und Minze kleinhacken sowie den Spinat vorbereiten.
  5. Nach der vorigen Kochzeit, Sojasauce, braunen Zucker, Kichererbsen, Kidneybohnen, Spinat, Koriander sowie die Minze zur Suppe hinzugeben und diese für weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Abschließend, die Suppe mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft nach eigenem Geschmack abschmecken und mit ein paar frischen Korianderblättern, Cherrytomatenscheiben, Zitronenscheiben sowie Fladenbrot, Pita oder Baguette servieren.
TIPP:
- Je nach gewählten Linsen, kann die Kochzeit etwas länger dauern
- Wenn die Linsen zu lange brauchen, sollte man noch etwas Gemüsefond hinzugeben
- Das Aquafaba (Kichererbsenwasser) kann aufgefangen werden und für Schoko Mousse oder sonstige Rezepte genutzt werden
- TK Blattspinat kann direkt gefroren in die Suppe, frischer Spinat sollte vorher gewaschen und größere Stiele entfernt werden

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen.)

Schreibe einen Kommentar