Vegane Pflaumentaler mit Walnuss-Zimt-Streuseln

969

Vegane Pflaumentaler mit Walnuss-Zimt-Streuseln sind einfach zuzubereiten und bekommt ihr bestimmt bei keinem Bäcker viel besser. Hier trifft frischer, weicher Hefeteig auf wundervolle Pflaumen, knusprig tolle Walnuss-Zimt-Streusel und abgerundet werden die Taler mit leckerem vanilligem Zuckerguss der mit etwas Limettensaft veredelt wird.

Vegane Pflaumentaler

Nach dem atemberaubenden Red Velvet Käsekuchen der letzten Woche ist es hier ja eigentlich eher unüblich, direkt ein zweites Süßkram-Rezept im Anschluss zu veröffentlichen. Aber dadurch, dass es alles länger gedauert hat als erwartet die neue for the Hearts Kitchen Homepage 2.0 fertigzustellen, sich dadurch Rezeptveröffentlichungen verschoben haben und bald auch schon wieder die Pflaumen Saison vorbei ist, muss ich euch einfach dieses wundervolle Rezept für vegane Pflaumentaler mit Wallnuss-Zimt-Streuseln präsentieren.

Für die Pflaumentaler habe ich Pluot Pflaumen benutzt, ihr könnt letztendlich aber egal welche Pflaumensorte oder auch anderes Obst nutzen, ganz wie ihr möchtet (siehe Tipps). Bei den Pluot Pflaumen handelt es sich um eine Kreuzung aus japanischer Pflaume und Aprikose. Diese Frucht wurde dann ein weiteres Mal mit einer japanischen Pflaume gekreuzt also (Aprikose + japanische Pflaume) + japanische Pflaume) und heraus kamen diese leckeren Pluot Pflaumen. Dadurch beinhaltet diese Pluot Pflaume zu circa 75% japanische Pflaume und 25% Aprikose. Sie haben ein zuckersüßes Fruchtfleisch und zeitgleich sind sie sehr saftig. Das macht sie so beliebt, dass es sogar schon weitere Unterarten der Pluot gibt mit der Purple Candy und der Flavor Supreme. Ich hab mich letztendlich für diese Pflaumen entschieden, weil ich sie sehr lecker finde und ich dann doch irgendwie zu faul war für das ganze Entsteinen der kleineren Pflaumen. Aber wie gesagt, könnt ihr hier eigentlich jegliches Obst nutzen, so wie ihr das möchtet.

Vegane Pflaumentaler

Neben dem bereits erwähnten veganen Red Velvet Käsekuchen findet ihr hier aber auch jede Menge andere tolle vegane Süßkram-Rezepte. Habt ihr denn schon einmal die leckeren Cocolicous Bounty Chocolate Chunk Soft Cookies oder den wundervoll herbstlichen Pumpkin Pie Käsekuchen mit Kürbis probiert? Vielleicht gefällt euch ja auch das Vegane weiße Schoko Mohn Mousse mit fruchtigem Himbeerpüree oder die tollen Crunchy Erdnuss-Karamell Chocolate Chunk Soft Cookies. Neben den Süßkram Rezepten findet ihr hier natürlich auch jede Menge anderen leckere einfache Gerichte wie zum Beispiel der Brokkoli Pasta mit Panko Mandel Bröseln, der ungewöhnlich tollen Mais Kokos Orangensuppe mit Koriander-Walnuss-Pesto oder auch das Seitan Schnitzel mit Kokos-Sesam-Kruste und fruchtiger Mango-Curry-Sauce. Dies und viel mehr könnt ihr hier in der for the Hearts Kitchen finden, schaut also einmal vorbei denn es sollte für jeden etwas Leckeres zu finden sein. 🙂

Vegane Pflaumentaler

Also worauf wartet ihr noch? Dieses tolle Rezept für wundervolle vegane Pflaumentaler mit Walnuss-Zimt-Streuseln solltet ihr nicht verpennen.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

Vegane Pflaumentaler

 

Dieses Rezept ist ausgelegt für etwa 10 Pflaumentaler, je nach Größe auch mehr oder weniger.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Arbeitszeit + 60 Minuten Gehzeit + 20 Minuten Backzeit

Zutaten:

Hefeteig:

  • 500 g Mehl Typ 405
  • 275 ml Pflanzenmilch
  • 50 ml neutrales Öl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Vanille Aromapulver* oder Vanille Paste* oder das Mark einer halben Vanilleschote

Pflaumen:

  • 7-8 Pluot Pflaumen (ca 600-700g) (oder andere Pflaumen nach Wahl)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Limettensaft

Walnuss-Zimt-Streusel:

  • 90 g Mehl Typ 405
  • 35 g Walnüsse gemahlen
  • 70 g feiner Zucker
  • 60 g geschmolzene Margarine
  • 1/2 TL Vanille Pulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zuckerguss:

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, alle Zutaten für den Teig in eine hohe Schüssel geben, gut verkneten und für circa 1 Stunde, mit einem feuchten Tuch abgedeckt, an einem warmen Platz gehen lassen.
  2. Nachdem der Teig mittlerweile knapp 1 Stunde geruht hat und ungefähr die doppelte Größe erreicht haben sollte, diesen auf eine etwas bemehlten Arbeitsfläche geben und in etwa 10 gleichgroße Teile portionieren und jeweils zu kleinen Kugeln formen. Diese Kugeln noch einmal 15 weitere Minuten abgedeckt ruhenlassen.
  3. In der Zwischenzeit, in einer zweiten Schüssel alle Zutaten der Walnuss-Zimt-Streusel gut vermischen sowie Pflaumen waschen, entkernen und halbieren / vierteln / achteln je nach gewählter Pflaumenart. Die Pflaumenstücke nun zusammen mit dem braunen Zucker und dem Limettensaft in einer weiteren Schüssel vermischen und Pflaumen gemeinsam mit den Streusel beiseitestellen.
  4. Nun, den Ofen auf 180 Grad vorheizen und jeweils eine der Teigkugeln flach zu einem maximal 1 cm dicken Taler ausrollen sowie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit ein paar der vorbereiten Pflaumen sowie Streuseln belegen. Hier sollten ungefähr 5 Taler auf ein ganzes Backblech passen.
  5. Die Taler nun im aufgeheizten Ofen für circa 15 – 18 Minuten backen, danach aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost runterkühlen lassen.
  6. Sobald alle vegane Pflaumentaler mit Wallnuss-Zimt-Streuseln gebacken und gut runtergekühlt sind, die Zutaten für den Zuckerguss vermischen und diesen mit einem Löffel auf den Pflaumentalern verteilen.
Tipp:
- Je Nachdem wie aktiv die Hefe und wie warm der ruhe Raum ist, kann der Teig schneller oder auch langsamer aufgehen. Mein Tipp hier: Den Ofen für knapp 10 Minuten bei 50 Grad vorheizen, abschalten und dort den Teig bei leicht geöffneter Tür gehenlassen
- Anstatt Pflaumen, können natürlich auch Himbeeren, Aprikosen, Blaubären, Johannisbeeren, Äpfel oder was euch sonst einfällt genutzt werden
- Man kann natürlich auch auf den Zuckerguss verzichten und stattdessen etwas Puderzucker darauf streuen

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
for the Hearts Kitchen to cook with & passion.
for the Hearts Kitchen © Copyright © 2017 - 2020. All rights reserved.
Close