White Pizza mit karamellisiertem Rosenkohl, Kokos Bacon, Cashew Mascarpone und Walnüssen

Die heutige Pizza vollendet ein ganzes Jahr „Pizza der Woche“ der kleinen Herzküche. Mit der heutigen White Pizza mit karamellisiertem Rosenkohl, Kokos Bacon, Cashew Mascarpone und Walnüssen beendet Nummer 53 das erste komplette Jahr und vertreibt sogar zum Teil eines meiner Traumata. Die Pizza ist bestrichen mit einer cremigen, leicht käsigen Cashew Mascarpone, bestreut mit etwas Streukäse und belegt mit Ofen geröstetem, karamellisiertem Rosenkohl. Im Anschluss wird das Ganze durch Kokos Bacon und Walnusskerne verfeinert und abgerundet. – Eine herrliche Kombi

Nach der Pizza alla Zwiebelkuchen, die es letzten Woche gab, wird diese Woche mit der neuen Pizza der Woche Nummer 53 ein ganzes Jahr Pizza in der for the Hearts Kitchen gefeiert. Fragt mich nicht, wie ich auf die verschiedenen Kreationen gekommen bin und wo ich Inspiration gesammelt habe. Dabei hab ich nicht einmal alles, was ich mir bisher ausgedacht habe umgewandelt. Mal sehen, was da noch folgen wird… ich hoffe ihr seid gespannt 😀

Ich muss ehrlich zu euch sein und euch sagen, dass ich Rosenkohl abgrundtief hasse – jap, ich habs gesagt – der bittere Geschmack und auch wie lange einfach dieser Rosenkohlgeschmack im Körper bleibt… Aber ich wollte zum Pizza Jubiläum wirklich etwas bringen, dass ich selber zu Beginn der kleinen Herzküche so nicht für möglich gehalten hätte. Die Idee kam mir nach einer Umfrage über das for the Hearts Kitchen Instagram Profil, wo ich gefragt habe, was ihr den gerne mal auf einer Pizza sehen würdet. Naja, ganz weit vorne war halt dieser verdammte Rosenkohl.

Ok… das war eine wirkliche Herausforderung für mich, aber ich wollte mich dieser unbedingt stellen und ich muss ehrlich sagen, dass die Pizza wirklich gut geworden ist. Auch wenn sie mich jetzt nicht wirklich zum Rosenkohl Liebhaber macht und ich jetzt Berge davon verarbeiten möchte. Aber dafür, dass ich Rosenkohl verwendet habe bin ich doch recht zufrieden mit dem Ergebnis. Vor allem die Kombi des süßen karamellisierten Rosenkohls, dem kräftig rauchigem Kokos Bacon und den erdigen Walnüssen ist wirklich gut geworden. Gerade Rosenkohl Liebhaber werden wohl hier ihre absolute Freude haben. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagen werdet.

Ihr mögt keinen Rosenkohl oder sucht weitere Pizza Inspiration? Dann schaut doch mal im Pizza Archiv der for the Hearts Kitchen vorbei. Dort gibt es viele weitere vegane Pizza Alternativen zu begutachten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und für jeden der Pizza mag sollte etwas Leckeres zu finden sein. Ihr findet dort zum Beispiel Pizza Rezepte wie die tolle White Pizza mit Mangostücken, veganer Ziegenkäsecreme, Jalapeñoscheiben und Pistazien, die wirklich leckere vegane Hot Dog Pizza oder auch die überragende White Pizza mit spicy Buffalo Tempeh, Würzspinat, Paprikastreifen und Cashew Mascarpone. Ein Blick sollte auf jeden Fall riskiert werden.

Auf was wartet ihr also noch? Lasst euch dieses wundervolle Pizza Jubiläum nicht entgehen, vor allem wenn ihr Rosenkohl mögt! Der besten Pizzateig den ihr daheim machen könnt, eine cremige leicht käsige Cashew Mascarpone, etwas veganer Streukäse, der im Ofen geröstete karamellisierte Rosenkohl, der wundervoll rauchige Kokos Bacon und die erdigen Walnusskerne ergeben eine einmalige Kombination. Das sollte auch von Rosenkohl Hassern einmal probiert werden.

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Dieses Rezept ist für ein ganzes Blech Pizza oder 2 runde Pizzen ausgelegt.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (ohne Pizzateig und ohne Kokos Bacon)

Zutaten:

  • Pizzateig für 1 Blech (Rezept hier)
  • 1/2 Portion knuspriger veganer Kokosnuss Bacon (Rezept hier)
  • 50 – 100 g veganer Streukäse
  • Olivenöl* fürs Backblech

Cashew Mascarpone:

  • 100 g eingeweichte Cashewkerne (mindestens 30 Minuten, am besten über Nacht)
  • 250 ml Pflanzenmilch nach Wahl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Meersalz*
  • 2 EL Hefeflocken*
  • 1 TL Apfelessig

Karamellisierter Rosenkohl:

  • ca 500 g Rosenkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen (Bei Bedarf)
  • 2 – 3 EL Karamell*
  • Meersalz nach Geschmack
  • Etwas grober schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst, den Rosenkohl gut waschen, den Strunk sowie die äußeren trockeneren Blätter entfernen und halbieren. Danach den Knoblauch schälen, kleinhacken und zusammen mit Öl, Karamell sowie Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen. Den Rosenkohl hinzugeben und gut mit dem Karamell-Öl Gemisch vermengen.
  2. Den Rosenkohl nun auf einem Backblech mit der Schnittfläche nach oben verteilen und im Ofen bei 180 Grad circa 15 Minuten backen.
  3. Währendessen die Cashew Mascarpone vorbereiten, indem alle Mascarpone Zutaten mit einem Mixer glatt püriert werden. Den vorbereiteten Pizzateig auf einem leicht eingeölten Backblech verteilen. Kurz bevor der Rosenkohl fertig ist, den Pizzateig mit der Cashew Mascarpone bestreichen und den Streukäse darauf geben.
  4. Sobald der karamellisierte Rosenkohl aus dem Ofen kommt, die Pizza für 10 Minuten in den Ofen geben.
  5. Nach den 10 Minuten, die Pizza aus dem Ofen nehmen, den Rosenkohl mit Schnittfläche nach oben darauf verteilen und das Ganze für weitere 10 Minuten im Ofen backen.
  6. Währenddessen, Kokos Bacon und Walnüsse bereitstellen.
  7. Zum Schluss, die Pizza aus dem Ofen nehmen, mit dem Kokos Bacon und den Walnusskernen abrunden und sofort servieren.
TIPP:
- Anstelle des Karamells kann auch Maple Sirup* genutzt werden
- Jeder Ofen ist etwas anders, achtet deswegen auf eure Pizza. Die von mir angegeben Zeit ist die für meinen Ofen persönlich Perfekte

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar