Ultimativ käsige vegane Mac and Cheese

Ultimativ käsige vegane Mac and Cheese, was kann das Herz sich auch mehr wünschen, als eine große Portion mega leckerer, einfacher, cremiger Käsesoße vermischt mit Pasta und das Ganze in nur knapp 20 Minuten servierbereit.

Schon unter den allerersten zehn veröffentlichten Rezepten der for the Hearts Kitchen ist ein veganes Mac and Cheese Rezept zu finden, das auch schon mega lecker war. Ich wollte dennoch schon länger ein weiteres Rezept machen, in welches ich meine in mittlerweile 90+ Rezepten erlangte Erfahrung mit einbringen kann. Hierbei ist eine neue vegane Mac and Cheese 2.0 Version entstanden, die einen etwas anderen Ansatz verfolgt, als das vorige Rezept. Das bedeutet jetzt auf keinen Fall, dass das neue Mac and Cheese Rezept besser oder schlechter als das Vorige ist, sondern dass es einfach eine weitere Alternative für eine wundervolle vegane Mac and Cheese bietet.

Das Beste an der Mac and Cheese: Sie ist super schnell zubereitet, sofern ihr eingeweichte Cashewkerne (sollte man immer haben) parat habt. Daher ist die ultimativ käsige vegane Mac and Cheese auch eine weitere Addition zur 20 Minuten Gourmet-Kategorie der for the Hearts Kitchen. Sie wird nun neben anderen tollen schnellen Rezepten, wie zum Beispiel der cremigen Limetten-Minz Zucchini Pasta oder der cremigen Hummus Pasta mit gerösteter Paprika und frischem Rucola zu finden sein. In der Kategorie geht es darum, wundervoll einfache, leckere, vegane Gerichte die in circa 20 Minuten auf dem Tisch stehen können zusammenzufassen. Sodass selbst an stressigen Tagen der Zauber auf dem Tisch nicht verloren geht.

Die Maccaroni and Cheese oder kurz Mac and Cheese stammen ursprünglich aus Großbritannien sowie Nordamerika. Wie der Name schon sagt, bestehen sie aus Makkaroni (oder anderer Pasta) vermischt mit einer Käsesoße. Des Öfteren werden diese dann auch noch mit etwas Käse überbacken. Es gibt mittlerweile unzählige verschiedene Maccaroni and Cheese Rezepte und ist aus dem amerikanischen Diner sowie der Alltagsküche einfach nicht mehr wegzudenken. Selbst in vegan gibt es mittlerweile unzählige Rezepte und auch die for the Hearts Kitchen steuert zwei Verschiedene dazu.

Die ultimativ käsige vegane Mac and Cheese Cheesesauce ist einfach der absolute Hammer, sie ist so einfach zuzubereiten und schnell serviert, dass man staunt, wie schnell man dieses wundervolle einfache Gericht auf sein Tellerchen gezaubert hat und fragt sich nur noch: „Wann geht der nächste Zug nach Hogwarts?“

Worauf wartet ihr also noch? Lasst euch diese mega käsige, wundervolle Mac & Cheese nicht entgehen!

Bis dahin „stay hungry!“

PS: Wenn euch wirklich gefällt, was bisher in der Herzküche alles passiert ist, ihr unbedingt weitere Rezepte sehen wollt und mich dabei Unterstützen möchtet, schaut einmal auf der for the Hearts Kitchen Supportseite vorbei, denn mit jeder Kleinigkeit wird geholfen dieses Projekt voranzubringen. 🙂

 

Das Rezept ergibt circa 3 – 4 Portionen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten + Einweichzeit der Cashewkerne

Zutaten:

  • 500 g Pasta nach Wahl

Cheesesauce:

  • 100 g eingeweichte Cashewkerne (ca 3 Handvoll)
  • 100 g Möhren (circa 1-2 Möhren)
  • 300 ml Pflanzenmilch
  • 4 EL Hefeflocken*
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • 1 1/2 TL Apfelessig
  • 1 1/2 TL helle Misopaste*
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 TL Tahini*
  • 1/2 – 1 TL geräuchertes Paprikapulver*
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • Prise Kurkuma (optional für die Farbe)

Zum Andicken:

  • 2 EL Pflanzenmilch
  • 2 TL Tapiocastärke

Zubereitung:

  1. Zu Beginn, die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen sowie die Knoblauchzehen leicht einschneiden, mit Olivenöl bestreichen und für 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  2. Währenddessen, Möhren sowie Zwiebel schälen, kleinschneiden und zusammen mit 1 EL Olivenöl in einer Pfanne leicht anbräunen sowie in einer kleinen Schüssel die 2 EL Pflanzenmilch mit der Tapiocastärke vermischen und beides bereitstellen.
  3. Die fertigen Nudeln abschütten sowie die gerösteten Knoblauchzehen aus dem Ofen nehmen und von der Schale befreien.
  4. Nun, die eingeweichten Cashewkerne zusammen mit den angebrateten Möhren und Zwiebeln, der Tapiocastärke Flüssigkeit, den gerösteten Knoblauchzehen sowie den restlichen Cheesesauce Zutaten in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse pürieren.
  5. Zum Schluss, die Käsesoße unter ständigem Rühren in einer Pfanne kurz aufkochen, danach unter die fertige Pasta mischen und sofort servieren.
TIPP:
- Es kann natürlich auch ein Stabmixer zum Pürieren genutzt werden
- Die Cashewkerne sollten mindestens 30 Minuten in aufgekochtem Wasser eingeweicht werden, am besten sogar über Nacht für ein cremigeres Ergebnis
- Ich nutze hauptsächlich Hafermilch als Milchersatz, diese ergibt für mich das beste Ergebnis ohne großartigen Einfluss auf den Geschmack zu haben
- Die Menge der Pflanzenmilch ist nicht fest, aber so ergab es für mich nur das beste  Ergebnis. Vielleicht mögt ihr ja eher etwas weniger oder mehr
- Man kann auch insgesamt 500 ml Pflanzenmilch in die Cheesesauce geben, dann die Mac & Cheese in eine Auflaufform geben und noch einmal mit veganem Käse überbacken

Ich freu mich wirklich über jeden, der meine Rezepte nachkocht oder etwas Eigenes inspiriert durch mich. Um mich daran teilhaben zu lassen, teilt doch einfach eure Food Bilder auf Instagram bzw. Facebook mit dem Hashtag #fortheheartskitchen oder markiert direkt die for the Hearts Kitchen auf Instagram mit @fortheheartskitchen oder auf Facebook mit @for the Hearts Kitchen (dort muss man meine Seite gezielt auswählen).

Schreibe einen Kommentar